• Teilen
  • Bookmark "phpMyAdmin" auf del.icio.us
  • Bookmark "phpMyAdmin" auf Digg
  • Bookmark "phpMyAdmin" auf Reddit
  • Bookmark "phpMyAdmin" auf StumbleUpon
  • Bookmark "phpMyAdmin" auf Facebook
  • Bookmark "phpMyAdmin" auf Twitter
  • Bookmark "phpMyAdmin" auf Slashdot

phpMyAdmin

phpMyAdmin ist eine Weboberfläche für MySQL, mit der sich MySQL Datenbanken, Benutzer und vieles mehr eines mySQL Servers verwalten lassen. Diese Anleitung beschreibt die Installation und die minimale Benutzung von phpMyAdmin.

Softwarevoraussetzungen: Paketverwaltung | MySQL | Webserver (am Besten Apache)
Schwierigkeitsgrad: Mittel
Ausgetestet mit folgenden Betriebssystemen: Ubuntu (Jaunty, Karmic, Lucid, Lucid++) | Debian (Lenny, Squeeze) | teilweise auch andere Distributionen

Achtung! sudo: In dieser Anleitung verdeutlicht der Befehl sudo, dass die folgende Codezeile mit Root-Rechten ausgeführt werden muss. In normalen Ubuntu Installationen (Root-/VServer siehe Debian) kann dies durch den Befehl sudo erreicht werden.
Bei Debian wird bei der Installation ein Passwort für den Root-Benutzer festgelegt, so kann man sich entweder direkt als Root oder als „normaler“ Benutzer mit Eingabe von su als Root einloggen (Root-Passwort benötigt) → sudo bleibt dann überflüssig!

Installation

Zur Installation brauchen wir nur das Paket phpmyadmin:

user@server:~$ sudo apt-get install phpmyadmin

und einen Funktionstüchtigen Apache-Webserver mit PHP-Unterstützung.
→ Bei der Installation wird man nach dem Webserver gefragt, hier wählen wir Apache2. Außerdem kann es vorkommen, dass die Zugangsdaten für den MySQL-Benutzer root verlangt werden.

Einloggen/Nutzen

Nach einem Neustart des Apaches

user@server:~$ sudo /etc/init.d/apache2 restart

können wir uns unter

http://ip_des_servers/phpmyadmin

einloggen. Gültige Benutzernamen ist der in der MySQL Installation festgelegte root inkl. Passwort und nachträglich hinzugefügte Benutzer von MySQl des MySQL-Servers.

Sollte das Webinterface nicht erreichbar sein, so ist die Konfiguration für phpMyAdmin während der Installation nicht automatisch nach /etc/apache2/conf.d/ verlinkt worden, dies kann nachträglich so erledigt werden:

user@server:~$ sudo ln -s /etc/phpmyadmin/apache.conf /etc/apache2/conf.d/phpmyadmin.conf

Anschließend muss Apache wieder neu gestartet werden:

user@server:~$ sudo /etc/init.d/apache2 restart

Anlegen eines Users mit eigener MySQL-Datenbank

Für Webanwendungen bietet es sich an für jede einen eigenen MySQL-Benutzer mit minimalen globalen, aber volle Zugriffsrechte auf eine einzelne Datenbank anzulegen. Hier eine Schritt-für-Schritt Anleitung:

  1. Aufrufen von phpMyAdmin im Webbrowser
  2. Einloggen als root
  3. Oben in der Toolbar Rechte wählen
  4. Unten auf Neuen Benutzer hinzufügen klicken
  5. Das Formular wie folgt ausfüllen:
    • Anmeldeinformationen
      • Benutzername: den neuen Benutzer eingeben
      • Host: leer lassen (sollte man sich anschließend mit dem neu angelegten mySQL-User nicht einloggen können, hier localhost bzw. den zu verwendenden Host eintragen)
      • Passwort: bei Passwort generieren: auf Generieren klicken und generiertes Passwort notieren
    • Datenbank für Benutzer
      • Haken bei Erstelle eine Datenbank mit gleichem Namen und gewähre alle Rechte
  6. Auf OK klicken



chrisge 2013/01/27 19:55

Diskussion

Geben Sie Ihren Kommentar ein. Wiki-Syntax ist zugelassen:
 
  • Teilen
  • Bookmark "phpMyAdmin" auf del.icio.us
  • Bookmark "phpMyAdmin" auf Digg
  • Bookmark "phpMyAdmin" auf Reddit
  • Bookmark "phpMyAdmin" auf StumbleUpon
  • Bookmark "phpMyAdmin" auf Facebook
  • Bookmark "phpMyAdmin" auf Twitter
  • Bookmark "phpMyAdmin" auf Slashdot
Sonstiges
Drucken/exportieren
Archiv

Archivierter Inhalt der alten Seite