• Teilen
  • Bookmark "Automatisch Hoch- und Herunterfahren" auf del.icio.us
  • Bookmark "Automatisch Hoch- und Herunterfahren" auf Digg
  • Bookmark "Automatisch Hoch- und Herunterfahren" auf Reddit
  • Bookmark "Automatisch Hoch- und Herunterfahren" auf StumbleUpon
  • Bookmark "Automatisch Hoch- und Herunterfahren" auf Facebook
  • Bookmark "Automatisch Hoch- und Herunterfahren" auf Twitter
  • Bookmark "Automatisch Hoch- und Herunterfahren" auf Slashdot

Automatisch Hoch- und Herunterfahren

Bei vielen Homeservern ist es nicht wichtig dass der Server die ganze Zeit erreichbar ist, so bietet es sich an den PC automatisch jeden Morgen hoch zu fahren und jeden Abend herunterzufahren. Um dies umzusetzen verwendet diese Anleitung einen Cronjob und eine Einstellung im BIOS.

Softwarevoraussetzungen: Cron | Texteditor
Schwierigkeitsgrad:Mittel
Ausgetestet mit folgenden Betriebssystemen: Ubuntu | Debian | teilweise auch andere Distributionen

Achtung! sudo: In dieser Anleitung verdeutlicht der Befehl sudo, dass die folgende Codezeile mit Root-Rechten ausgeführt werden muss. In normalen Ubuntu Installationen (Root-/VServer siehe Debian) kann dies durch den Befehl sudo erreicht werden.
Bei Debian wird bei der Installation ein Passwort für den Root-Benutzer festgelegt, so kann man sich entweder direkt als Root oder als „normaler“ Benutzer mit Eingabe von su als Root einloggen (Root-Passwort benötigt) → sudo bleibt dann überflüssig!

Hochfahren

BIOS Wake-Up

Das automatisierte Hochfahren kann über das Bios erreicht werden. Dort gibt es eine Option namens Wake up by Event bzw. ähnlicher Name unter Menüpunkten wie Power, Energie oder Ähnlichem.
Diese Option aktiviert man und stellt weiterhin den Tag ein, dabei stellt eine 0 jeden Tag dar (Wake-Up an jedem Tag). Außerdem stellt man noch die passende Uhrzeit ein.

Wenn die angegebende Systemzeit im BIOS eine Stunde nachgeht, in Linux die Uhrzeit aber stimmt, liegt dies daran, dass Linux die Hardwareuhr automatisch auf UTC-Zeit stellt.
Dann muss der Wakeup-Event im BIOS um eine Stunde früher eingetragen werden, damit die gewollte Wake-Up Zeit erreicht wird.

Wake on Lan

EIne Alternative zu einem BIOS Wake-Up Event wäre Wake on Lan.

Herunterfahren

Das Herunterfahren muss hingegen über das Betriebssystem erfolgen. Hierfür bietet sich Cron an. Die Einrichtung erfolgt nach folgenden Schritten.

Per Cron-Event

→Siehe Cron für eine kleine Einleitung in Cron.
Der Shutdownbefehl lautet wie folgt:

user@server:~$ sudo halt     #Root-Rechte"

Mit diesem Befehl öffnet man die Crontab des Root-Benutzers:

user@server:~$ sudo crontab -e

darin trägt man die Zeit ein, an der der Server herunterfahren soll (in diesem Fall um 23 Uhr):

#M   S    T M W   Befehl
#-----------------------------------------------------------------

 0    23   * * *   halt

#-----------------------------------------------------------------

Alternativen

Shutdown Skript



chrisge 2011/07/27 22:04

Diskussion

Geben Sie Ihren Kommentar ein. Wiki-Syntax ist zugelassen:
DMVSL
 
  • Teilen
  • Bookmark "Automatisch Hoch- und Herunterfahren" auf del.icio.us
  • Bookmark "Automatisch Hoch- und Herunterfahren" auf Digg
  • Bookmark "Automatisch Hoch- und Herunterfahren" auf Reddit
  • Bookmark "Automatisch Hoch- und Herunterfahren" auf StumbleUpon
  • Bookmark "Automatisch Hoch- und Herunterfahren" auf Facebook
  • Bookmark "Automatisch Hoch- und Herunterfahren" auf Twitter
  • Bookmark "Automatisch Hoch- und Herunterfahren" auf Slashdot
Sonstiges
Drucken/exportieren
Archiv

Archivierter Inhalt der alten Seite