• Teilen
  • Bookmark "Webradio aufnehmen" auf del.icio.us
  • Bookmark "Webradio aufnehmen" auf Digg
  • Bookmark "Webradio aufnehmen" auf Reddit
  • Bookmark "Webradio aufnehmen" auf StumbleUpon
  • Bookmark "Webradio aufnehmen" auf Facebook
  • Bookmark "Webradio aufnehmen" auf Twitter
  • Bookmark "Webradio aufnehmen" auf Slashdot

Webradio aufnehmen

Streamripper speichert die Streams von Webradios in .mp3 .ogg oder anderen Audioformaten lokal auf der Festplatte. Da ein Server gewöhnlich ziemlich lange an ist wird dadurch eine große Menge von Musik aufgenommen. In einem Monat kann man durchaus auf über 1000 Liedern kommen. In dieser Anleitung erfährst du, wie du Streamripper zum Webradio-aufnehmen konfigurierst.

Softwarevoraussetzungen: Paketverwaltung | Texteditor
Schwierigkeitsgrad: Mittel
Ausgetestet mit folgenden Betriebssystemen: Ubuntu (Jaunty, Karmic, Lucid, Lucid++) | Debian (Lenny, Squeeze) | teilweise auch andere Distributionen

Achtung! sudo: In dieser Anleitung verdeutlicht der Befehl sudo, dass die folgende Codezeile mit Root-Rechten ausgeführt werden muss. In normalen Ubuntu Installationen (Root-/VServer siehe Debian) kann dies durch den Befehl sudo erreicht werden.
Bei Debian wird bei der Installation ein Passwort für den Root-Benutzer festgelegt, so kann man sich entweder direkt als Root oder als „normaler“ Benutzer mit Eingabe von su als Root einloggen (Root-Passwort benötigt) → sudo bleibt dann überflüssig!

Installation

Um auf einem Server Webradio aufnehmen zu können benötigt man das Kommandozeilenwerkzeug streamripper:

user@system:~$ sudo apt-get install streamripper

Streamripper nutzen

Stream URLs bekommen

Dazu besucht man die Seite http://www.shoutcast.com und sucht nach seinem Genre oder einem bekannten Webradio, wenn man das Webradio gefunden hat klickt man auf TUNE-IN! und wählt bei der Nachfrage, welchen Player man nehmen will die Option eigenen. Anschließend speichert man die tunein-station.pls auf seinem Computer ab.

Playlisten auslesen

Die tunein-station.pls öffnet man mit einem Editor. Man erhält eine solche Datei:

[playlist]
numberofentries=3
File1=http://64.62.151.76:10000
Title1=(#1 - 82/100) ChroniX Radio: Grit - Loud & Clear - www.chronixradio.com
Length1=-1
File2=http://216.218.159.157:10010
Title2=(#2 - 332/400) ChroniX Radio: Grit - Loud & Clear - www.chronixradio.com
Length2=-1
File3=http://205.188.215.225:8012
Title3=(#3 - 296/300) ChroniX Radio: Grit - Loud & Clear - www.chronixradio.com
Length3=-1
Version=2

Nun entscheidet man sich für eine URL:

http://64.62.151.76:10000  #beispiel

Diese nimmt man nun für Streamripper.

Automatisches Starten und Aufnehmen

Streamripper startet nicht automatisch und besitzt auch nicht wirklich eine Konfigurationsdatei. Am Besten startet man die Streamaufnahme mit Cron. Folgende Syntax sollte man benutzen:

streamripper http://url_des_streams -s -d /Ort/wo/der/Stream/gespeichert/wird -l aufnahmedauer_in_sekunden > /dev/null 2>&1 
#Beispiel:
streamripper http://scfire-mtc-aa01.stream.aol.com:80/stream/1052 -s -d /home/user/musik/Aufnahmen -l 72000 > /dev/null 2>&1 

So könnte der Cronjob aussehen, der beim Reboot (@reboot) ausgeführt wird:

@reboot streamripper http://scfire-mtc-aa01.stream.aol.com:80/stream/1052 -s -d /home/user/musik/Aufnahmen -l 72000 > /dev/null 2>&1 

Tipps

Streamripper kann mit der Option -r einen Relay bilden (Weitergabe der laufenden Streams). Hier wird darauf näher eingegangen.

Manpages

Mehr zu streamripper kann man in den Manpages von Streanripper erfahren:

user@system:~$ man streamripper



chrisge 2011/07/28 19:44

Diskussion

Geben Sie Ihren Kommentar ein. Wiki-Syntax ist zugelassen:
KPJTF
 
  • Teilen
  • Bookmark "Webradio aufnehmen" auf del.icio.us
  • Bookmark "Webradio aufnehmen" auf Digg
  • Bookmark "Webradio aufnehmen" auf Reddit
  • Bookmark "Webradio aufnehmen" auf StumbleUpon
  • Bookmark "Webradio aufnehmen" auf Facebook
  • Bookmark "Webradio aufnehmen" auf Twitter
  • Bookmark "Webradio aufnehmen" auf Slashdot
Sonstiges
Drucken/exportieren
Archiv

Archivierter Inhalt der alten Seite