• Teilen
  • Bookmark "Pyload" auf del.icio.us
  • Bookmark "Pyload" auf Digg
  • Bookmark "Pyload" auf Reddit
  • Bookmark "Pyload" auf StumbleUpon
  • Bookmark "Pyload" auf Facebook
  • Bookmark "Pyload" auf Twitter
  • Bookmark "Pyload" auf Slashdot

Pyload

Pyload ist ein Downloadmanager, der zu vielen One-Klick-Hostern kompatibel ist, eine Übersicht über mögliche Hoster findet sich hier. Pyload verfügt über ein einfache gehaltenes Webinterface, dass keine Wünsche offen lässt. Diese Anleitung beschreibt die Installation aus dem Source Code.

Softwarevoraussetzungen: Paketverwaltung | Texteditor | alles weitere siehe Anleitung
Schwierigkeitsgrad: Mittel
Ausgetestet mit folgenden Betriebssystemen: Debian | Ubuntu | teilweise auch andere Distributionen

Achtung! sudo: In dieser Anleitung verdeutlicht der Befehl sudo, dass die folgende Codezeile mit Root-Rechten ausgeführt werden muss. In normalen Ubuntu Installationen (Root-/VServer siehe Debian) kann dies durch den Befehl sudo erreicht werden.
Bei Debian wird bei der Installation ein Passwort für den Root-Benutzer festgelegt, so kann man sich entweder direkt als Root oder als „normaler“ Benutzer mit Eingabe von su als Root einloggen (Root-Passwort benötigt) → sudo bleibt dann überflüssig!

Installation der Abhängigkeiten

Da Pyload mit Python geschrieben ist, müssen zuerst folgende Abhängigkeiten gelöst werden:

Debian Lenny und ältere Ubuntus

user@server:~$ sudo apt-get install tesseract-ocr tesseract-ocr-eng gocr python2.5-crypto python2.5-pycurl python-django python2.5-imaging rhino unrar

Debian Squeeze und aktuelle Ubuntus

user@server:~$ sudo apt-get install tesseract-ocr tesseract-ocr-eng gocr python2.6-crypto python2.6-pycurl python-django python2.6-imaging rhino unrar


Hinweis:

  • rhino stellt eine JavaScript Engine dar
  • unrar kann von Pyload zum Entpacken von rar-Archiven genutzt werden (unter Plugins aktivieren)

Installation von Pyload

Pyload kann entweder aus einem Ubuntu-/Debianpaket oder „manuell“ aus dem Quelltext installiert werden.

Via Quelltext

Dazu muss zuerst git installiert werden:

user@server:~$ sudo apt-get install git

Dazu wechseln wir in /opt:

user@server:~$ cd /opt

und besorgen wir uns den Source Code:

user@server:/opt$ git clone https://github.com/pyload/pyload.git

Damit haben wir Pyload so gut wie installiert, es steht nur noch die Konfiguration aus.

Via Paket

Hierfür lädt man sich von hier die aktuelle Version des Ubuntu-/Debianpakets für Systeme ohne GUI herunter (ggf. via Browser) und installiert das Paket:

user@server:~$ cd /tmp
user@server:/tmp$ wget http://get.pyload.org/get/ubuntu-cli/ -O pyload.deb
user@server:/tmp$ sudo dpkg -i pyload.deb

Konfiguration

Pyload verfügt über einen sehr guten Installationsassistenten, diesen starten wir mit:

user@server:~$ python /opt/pyload/pyLoadCore.py       # im Falle der Installation aus dem Quelltext
user@server:~$ pyLoadCore                             # im Falle der Installation via Paket

Die nun folgenden Fragen sollten eigentlich selbsterklärend sein, trotzdem etwas Hilfestellung.

Ich zitiere:

Die Werte in Klammer sind die Standard Werte,
Falls du sie nicht ändern möchtest oder unsicher bist, drücke einfach Enter.
Beachte: Du kannst diesen Assistenten jederzeit wieder mit dem --setup oder -s Parameter starten.
Falls du beenden willst, drücke STRG-C,
um abzubrechen und ihn nicht mehr automatisch zu starten.

1. Sprache wählen

This is your first start, running configuration assistent now.
Choose your Language / Wähle deine Sprache ([en], de, it, pl, fr, cs, es): de

2. Systemcheck

Willkommen im pyLoad Konfigurations Assistenten.
Er wird jetzt dein System überprüfen und Grundeinstellungen vornehmen.

Die Werte in Klammer sind die Standard Werte,
Falls du sie nicht ändern möchtest oder unsicher bist, drücke einfach Enter.
Beachte: Du kannst diesen Assistenten jederzeit wieder mit dem --setup oder -s Parameter starten.
Falls du beenden willst, drücke STRG-C,
um abzubrechen und ihn nicht mehr automatisch zu starten.

Wenn du für den System-Check bereit bist, drücke enter.

## System Check ##
Python Version: OK
pycurl: OK
sqlite3: OK

pycrypto: OK
OpenSSL: fehlt

py-imaging: OK
tesseract: OK

PyQt4: fehlt

jinja2: OK
beaker: OK
JS engine: OK

System-Check beendet, drücke Enter um deinen Status Bericht zu sehen.

## Status ##

Verfügbare Funktionen: Container decrypting, Automatisches Captcha einlesen, Webinterface, erweitertes Click'N'Load

Fehlende Funktionen: 

Kein SSL verfügbar
Wird gebraucht falls du eine SSL Verbindung zu Core oder Webinterface einstellen willst.
Falls du nur lokal zugreifen willst, ist SSL überflüssig.

GUI nicht verfügbar
Die Grafische Benutzer Oberfläche.

Du kannst das Setup nun abbrechen und Abhängigkeiten fixen, falls du willst.
Mit Setup fortfahren? ([y]/n): y

3. Konfiguration (Pfade)

Do you want to change the config path? Current is /home/user/.pyload
Falls du pyLoad auf einem Server benutzt, oder die home Partition auf einem internen Flashspeicher liegt, wäre es eine gute Idee ihn zu ändern.
Config Pfad ändern? (y/[n]): n

Hinweis: Sollte der Config Pfad geändert werden (y statt n), kann es sein, dass der Setup-Assistent abstürzt. Um den Assistenten trotzdem benutzen zu können, startet man ihn einfach noch einmal. Nun sollte der Assistent den zuvor geänderten Config Path anzeigen, dieser kann nun ohne Probleme verwendet werden.

4. Grundeinstellungen

Die folgenden Einstellungen können frei gewählt werden.

Do you want to configure login data and basic settings?
Wird für den ersten Start empfohlen.
Erstelle Grundeinstellungen? ([y]/n): y

## Grundeinstellungen ##

The following logindata is valid for CLI, GUI and webinterface.
Benutzername [User]: Benutzer
Passwort: 
Password (nochmal): 

Sprache ([en], de, it, pl, es, cs, fr): de
Download Ordner [Downloads]: 
Maximale parallele Downloads [3]: 
Benutze Reconnect? (y/[n]): n

5. Webinterface

Das Webinterface erleichtert die Bedienung extrem, es sollte aktiviert werden, das geschieht so:

Willst du das Webinterface konfigurieren?
Konfiguriere Webinterface? ([y]/n): 

## Webinterface Setup ##

Aktiviere Webinterface? ([y]/n): 

Listen Adresse. Falls du 127.0.0.1 oder localhost einträgst wird das Webinterface nur lokal erreichbar sein.
Adresse [0.0.0.0]: 
Port [8000]: 

In some rare cases the builtin server is not working, if you notice problems with the webinterface
change the builtin server to the threaded one here.
Server ([builtin], threaded): 

Setup erfolgreich beendet.
Drücke Enter zum beenden und starte pyLoad neu

Anhang: Reconnect-Skript

Sollte der Reconnect aktiviert worden sein, muss im Configdir ein Skript reconnect.sh angelegt werden. Der Inhalt ist von Router zu Router anders, bewirkt aber jedes Mal das Selbe und zwar, dass dem Router eine neue IP zugewiesen wird und somit die Beschränkungen der One-Klick-Hoster aufgehoben werden.

Nutzung

Starten lässt sich Pyload nun so:

user@server:~$ python /opt/pyload/pyLoadCore.py       # im Falle der Installation aus dem Quelltext
user@server:~$ pyLoadCore                             # im Falle der Installation via Paket

Pyload installiert jetzt erst einmal Updates, nach dieser Meldung beenden wir Pyload ([STRG]+C) und starten es wieder neu:

user@server:~$ python /opt/pyload/pyLoadCore.py       # im Falle der Installation aus dem Quelltext
user@server:~$ pyLoadCore                             # im Falle der Installation via Paket

Anschließend ist Pyload voll funktionsfähig, weitere Einstellungen, wie unrar und ähnliches können im Webinterface unter Einstellungen vorgenommen werden.

Webinterface

Das Webinterface ist je nach ein Einstellung (Port [8000]: ) über jenen Port erreichbar:

http://ip_des_servers:Port     # ip_des_servers durch die Ip des Servers ersetzen; Port durch den festgelgeten Port ersetzen
http://ip_des_servers:8000     # ip_des_servers durch die Ip des Servers ersetzen; Port 8000 entspricht den Standardeinstellungen
http://192.168.2.101:8000      # Beispiel

Download hinzufügen

Downloads können auf folgende Art hinzugefügt werden:

  • Durch bearbeiten der links.txt im Configdir
  • Durch Klick auf Hinzufügen im Webinterface:
    • Dort können entweder DLC und andere Container hoch geladen werden oder
    • einzelne Links

Beim Hinzufügen, kann man wählen, ob der Download in die Warteliste oder den Linksammler soll. Im Linksammler kann man die Downloads praktisch speichern und von dort dann in die Warteliste schieben, wo sie dann heruntergeladen werden, beim Auswählen der Warteliste, wird der Download sofort vollzogen.

Pyload im Hintergund starten

Da Pyload beim Schließen der SSH-Session beendet wird, kann Pyload entweder in screen oder im Hintergund gestartet werden. Im Hintergund (als Daemon) lässt sich Pyload wie folgt starten:

user@server:~$ screen python /opt/pyload/pyLoadCore.py       # im Falle der Installation aus dem Quelltext
user@server:~$ screen pyLoadCore                             # im Falle der Installation via Paket

Dadurch läuft Pyload nun auch, wenn keine SSH-Session geöffnet ist.

Pyload automatisch starten

Um Pyload nicht nach jedem Reboot von Hand starten zu müssen, wird nun ein Cron Job angelegt, der dies automatisch bei Booten erledigt. Dabei wird Pyload wieder im Hintergund (--daemon) gestartet werden . Alternativ kann hierfür natürlich auch ein Init-Skript verwendet werden. Falls Cron nicht installieren ist, kann dieser wie folgt nachinstalliert werden:

user@server:~$ apt-get install cron

Anschließend editiert man seine Crontab mit:

user@server:~$ crontab -e

Es öffnet sich der Standardeditor (nano oder vi(m))in diesem fügt man in dem sich öffnenden Fenster falls noch nicht vorhanden dieses ein:

# Shell variable for cron
SHELL=/bin/bash
# PATH variable for cron
PATH=/usr/local/bin:/usr/local/sbin:/sbin:/usr/sbin:/bin:/usr/bin:/usr/bin/X11
#mailto
MAILTO=root

..und diese Zeile, die für den Start von Pyload verantwortlich ist:

# im Falle der Installation via Quelltext:
@reboot /usr/bin/screen -d -m -S pyload python /opt/pyload/pyLoadCore.py --daemon

# im Falle der Installation via Paket:
@reboot /usr/bin/screen -d -m -S pyload pyLoadCore --daemon

Anschließend speichert man die Datei (nano: STRG+O vi(m): :wq) und versucht einen Neustart.

Tipps: Update

Ein Update ist normalerweise nicht nötig, da der in Pyload eingebaute Updatemanager die Plugins aktuell hält. Sollte Pyload aber einen größeren Versionssprung machen, kann es durchaus nötig sein, das Update von Hand durchzuführen.

Update bei Installation via Quelltext

Natürlich kann einfach das lokale Repository aktualisiert werden. Alternativ kann Pyload wie oben beschrieben auch nochmal komplett heruntergeladen werden:

user@server:~$ cd /opt/
user@server:/opt$ rm -r pyload
user@server:/opt$ git clone https://github.com/pyload/pyload.git

Anschließend kann Pyload ganz normal gestartet werden, hierbei werden die alten Datenbanken konvertiert:

user@server:~$ python /opt/pyload/pyLoadCore.py

Update bei Installation via Paket

Hier muss einfach das Paket erneut heruntergeladen und installiert werden. Anschließend muss Pyload neugestartet werden.


chrisge 2015/08/02 12:21

Diskussion

VidschofelixGuest, 2013/01/28 23:50

Eine einfache Möglichkeit screen zu umgehen ist die Anwendung im Hintergrund zu starten. Einfach hinter den Aufruf ein & setzen, z.B. /opt/pyload/pyLoadCore.py& Greets!

Christoph Winklerchrisge, 2013/01/29 00:08

Sobald die User-Session (Terminal bzw. SSH-Session) dann geschlossen wird, wird Pyload dann aber auch beendet ;-)
Du müsstest den Befehl dann schon von der Session lösen: http://wiki.ubuntuusers.de/Bash#Prozess-direkt-im-Hintergrund-starten

develGuest, 2013/02/10 02:30

Oder einfach den pyLoadCore mit dem Argument –daemon starten und schon läuft er sauber im Hintergrund :D

Christoph Winklerchrisge, 2013/02/10 21:11

So gehts natürlich auch :D
Hab das in der Anleitung mal geändert.

GuestGuest, 2013/03/29 16:44

„Standart. Die Kunst zu stehen.“ - Carsten Knobloch alias caschy

Vielleicht findest du ja deinen Fehler :)

Christoph Winklerchrisge, 2013/03/29 21:28

Waren sogar zwei :-)
…und ich dachte, ich hätte alle „Standarts“ vor zwei Jahren per Volltextsuche vernichtet :-(

Geben Sie Ihren Kommentar ein. Wiki-Syntax ist zugelassen:
MGMKG
 
  • Teilen
  • Bookmark "Pyload" auf del.icio.us
  • Bookmark "Pyload" auf Digg
  • Bookmark "Pyload" auf Reddit
  • Bookmark "Pyload" auf StumbleUpon
  • Bookmark "Pyload" auf Facebook
  • Bookmark "Pyload" auf Twitter
  • Bookmark "Pyload" auf Slashdot
Sonstiges
Drucken/exportieren
Archiv

Archivierter Inhalt der alten Seite