• Teilen
  • Bookmark "Printserver" auf del.icio.us
  • Bookmark "Printserver" auf Digg
  • Bookmark "Printserver" auf Reddit
  • Bookmark "Printserver" auf StumbleUpon
  • Bookmark "Printserver" auf Facebook
  • Bookmark "Printserver" auf Twitter
  • Bookmark "Printserver" auf Slashdot

Printserver

Oft will man von CUPS freigegebene Drucker auch mit Windows verwenden. Windows kann zwar IPP Drucker nutzen, dies ist aber unter Umständen mit hohem Aufwand verbunden. Wesentlich einfacher ist es den Drucker über Samba freizugeben, dann kann ihn jeder Windows-Client, der den jew. Druckertreiber installiert hat nutzen.

Softwarevoraussetzungen: Samba | CUPS | SWAT | eingerichteter Drucker
Schwierigkeitsgrad: Einfach
Ausgetestet mit folgenden Betriebssystemen: Ubuntu (alle Versionen) | Debian (alle Versionen)

Achtung! sudo: In dieser Anleitung verdeutlicht der Befehl sudo, dass die folgende Codezeile mit Root-Rechten ausgeführt werden muss. In normalen Ubuntu Installationen (Root-/VServer siehe Debian) kann dies durch den Befehl sudo erreicht werden.
Bei Debian wird bei der Installation ein Passwort für den Root-Benutzer festgelegt, so kann man sich entweder direkt als Root oder als „normaler“ Benutzer mit Eingabe von su als Root einloggen (Root-Passwort benötigt) → sudo bleibt dann überflüssig!

[printers] in der smb.conf eintragen

Dies geht natürlich auch manuell, hier wird der Weg über SWAT beschrieben, der wesentlich einfacher ist.

smb.conf

Die smb.conf

user@server:~$ cat /etc/samba/smb.conf

sollte etwa so aussehen:

[global]
	workgroup = Arbeitsgruppe 
	server string = server
	map to guest = Bad User
	obey pam restrictions = Yes
	pam password change = Yes
	passwd program = /usr/bin/passwd %u
	passwd chat = *Enter\snew\s*\spassword:* %n\n *Retype\snew\s*\spassword:* %n\n *password\supdated\ssuccessfully* .
	unix password sync = Yes
	syslog = 0
	log file = /var/log/samba/log.%m
	max log size = 1000
	printcap name = cups
	dns proxy = No
	wins support = Yes 
	usershare allow guests = Yes
	panic action = /usr/share/samba/panic-action %d
	invalid users = root
        printer name = 
[printers]
	comment = Alle Drucker
	path = /var/spool/samba
	guest ok = Yes
	printable = Yes
	browseable = No

Nur dieses Stück fehlt uns noch (Beispiel):

[HP_DeskJet_940C_USB_MY1CS6826RBH_HPLIP]
	comment = HP DeskJet 940C
	path = /var/spool/samba
	read only = No
	guest ok = Yes
	printable = Yes
	oplocks = No
	share modes = No

[printers] mit SWAT erstellen

Im Folgenden benutzen wir SWAT um den Drucker der smb.conf anzufügen, dies lässt sich, wenn der Name des Druckers bekannt ist natürlich auch ohne SWAT einrichten. Hier wird aber der „Umweg“ über SWAT genommen (einfacher). Dazu öffnen wir so vor:

  1. SWAT im Browser öfnen: http://server_ip:901 besuchen und einloggen (server_ip durch IP des Servers ersetzen)
  2. Klick im oberen Menü auf Printers
  3. Im Drop-Down Menü vor wähle Drucker Drucker auswählen und auf wähle Drucker klicken
  4. In den erscheinenden Feldern die Standarteinstellungen belassen
  5. auf Änderungen speichern klicken

…das wars schon. Nun starten wir mit

user@server:~$ sudo /etc/init.d/samba restart

Samba neu. Anschließend besuchen wikr unseren Host mit der Netzwerkumgebung eines Windows OSes. Wenn der Host geöffnet ist, sollte der Drucker auftauchen und kann dann eingerichtet werden.


chrisge 2011/08/05 21:52

Diskussion

Geben Sie Ihren Kommentar ein. Wiki-Syntax ist zugelassen:
GXAJA
 
  • Teilen
  • Bookmark "Printserver" auf del.icio.us
  • Bookmark "Printserver" auf Digg
  • Bookmark "Printserver" auf Reddit
  • Bookmark "Printserver" auf StumbleUpon
  • Bookmark "Printserver" auf Facebook
  • Bookmark "Printserver" auf Twitter
  • Bookmark "Printserver" auf Slashdot
Sonstiges
Drucken/exportieren
Archiv

Archivierter Inhalt der alten Seite