• Teilen
  • Bookmark "ownCloud" auf del.icio.us
  • Bookmark "ownCloud" auf Digg
  • Bookmark "ownCloud" auf Reddit
  • Bookmark "ownCloud" auf StumbleUpon
  • Bookmark "ownCloud" auf Facebook
  • Bookmark "ownCloud" auf Twitter
  • Bookmark "ownCloud" auf Slashdot

ownCloud

ownCloud ermöglicht es dir über WebDAV sowie über ein Webinterface Dateien in deiner persönlichen Cloud zu speichern. Diese sind, wenn der Server von überall erreichbar ist, auch von überall zugänglich. Das Verzeichnis kann über WebDAV lokal eingebunden werden und somit zur Synchronisation von Dateien dienen. Außerdem verfügt ownCloud über die Möglichkeiten, Kalender und Adressbücher zu synchronisieren.

Softwarevoraussetzungen: Paketverwaltung | LAMP | phpMyAdmin (optional) | Apache Webserver (optional Informationen zum Verständnis) | siehe weiter unten
Schwierigkeitsgrad: Mittel
Ausgetestet mit folgenden Betriebssystemen: Ubuntu (Lucid hat für ownCloud 6 eine zu alte PHP-Version!) | Debian | teilweise auch andere Distributionen

Achtung! sudo: In dieser Anleitung verdeutlicht der Befehl sudo, dass die folgende Codezeile mit Root-Rechten ausgeführt werden muss. In normalen Ubuntu Installationen (Root-/VServer siehe Debian) kann dies durch den Befehl sudo erreicht werden.
Bei Debian wird bei der Installation ein Passwort für den Root-Benutzer festgelegt, so kann man sich entweder direkt als Root oder als „normaler“ Benutzer mit Eingabe von su als Root einloggen (Root-Passwort benötigt) → sudo bleibt dann überflüssig!

Diese Anleitung richtet sich immer nach der jeweils aktuellen Version von ownCloud (in diesem Fall 5.0.18, 6.0.6 bzw. 7.0.4). Dabei wird auf die Installationsweise Manual, d.h. Download des Quelltextes und Verschieben in das Webroot eingegangen. Alternativ existieren auch Pakete für zahlreiche Distributionen, Appliances und ein Web-Installer.

Voraussetzungen & Hinweise

  • Ein vollständiger LAMP ist wie bereits im Header erwähnt die Basis. Zudem sollte der Apache über einen oder mehrere brauchbare V-Hosts verfügen. Soll ownCloud über HTTPS (SSL) erreichbar sein, wird ein SSL-V-Hosts benötigt (mehr zu Apache).
  • In meinem Test lies sich ownCloud nicht im PHP-Safemode mit aktivierter Sandbox installieren. In einer Standardinstallation dürften diese Einstellungen zum Glück nicht vorhanden sein. Falls du sie trotzdem aktiviert hast, deaktiviere sie für die Dauer der Installation und überprüfe danach, ob ownCloud auch mit diesen Einstellungen funktioniert.
  • Eine extra HTTP-Authentifizierung durch Apache ist überflüssig. Wenn die Benutzername von ownCloud nicht mit denen der HTTP-Authentifizierung übereinstimmt, ist ein lokales Einbinden des WebDAVs nicht möglich!

Installation der benötigten Pakete

ownCloud 7

Zusätzlich zu einem LAMP, der in dieser Anleitung bereits vorausgesetzt wird, werden noch weitere PHP-Module als Abhängigkeiten benötigt. Die in Lucid (Ubuntu 10.04 LTS) enthaltene PHP Version reicht nur noch für ownCloud 5, da ownCloud 7 ein moderneres PHP (>= 5.3.8, minimum recommended 5.4) benötigt! Die weiteren Abhängigkeiten können hier eingesehen werden und sind hier nochmal mit dem jew. Paket zusammengefasst. Die Pakete können dann z.B. mit apt (sudo apt-get install PAKET) installiert werden.
Die folgenden Abhängigkeiten müssen erfüllt sein bzw. sind empfohlen:

  • PHP module GD: php5-gd
  • PHP module JSON: php5-json bzw. php-services-json
  • PHP module libxml: php-xml-parser
  • PHP module curl (highly recommended, some functionality, e.g. http user authentication, depends on this): php5-curl
  • PHP module intl (increases language translation performance): php5-intl
  • PHP module mcrypt (increases file encryption performance): php5-mcrypt
user@server:~$ sudo apt-get install php5-gd php5-json php5-curl php5-intl php5-mcrypt php-xml-parser

Diese Pakete werden für einige Apps und Zusatzfeatures benötigt:

  • PHP module ldap (for ldap integration): php5-ldap
  • smbclient (for SMB storage): smbclient
  • PHP module ftp (for FTP storage): php-net-ftp
  • PHP module gmp (for SFTP storage): php5-gmp
  • PHP module imagick php5-imagick
  • avconv or ffmpeg: libavtools oder ffmpeg
  • OpenOffice or libreOffice: libreoffice-base (?)
user@server:~$ sudo apt-get install php5-ldap smbclient php-net-ftp php5-gmp php5-imagick ffmpeg

Ggf. kann noch einer der folgenden PHP-Beschleuniger verwendet werden (APC empfohlen):

  • PHP module apc: php-apc
  • PHP module apcu
  • PHP module xcache: php5-xcache
user@server:~$ sudo apt-get install php-apc

ownCloud 6

Auch hier wird neben einem LAMP (bereits vorausgesetzt) noch weitere PHP-Module als Abhängigkeiten benötigt. Bitte stelle sicher, dass dein Webserver die hier einsehbaren Abhängikeiten erfüllt und rüste Fehlende ggf. nach. Für ownCloud 6 reicht die in Lucid (Ubuntu 10.04 LTS) enthaltene PHP Version ebenfalls nicht mehr aus!

ownCloud 5 und älter

Laut der offiziellen Anleitung müssen folgende Abhängigkeiten erfüllt sein:

  • php5 (>= 5.3)
  • php5-gd
  • php-xml-parser

Da in dieser Anleitung ein LAMP bereits vorausgesetzt wird, müssen nur noch die zusätzlichen PHP-Module installiert werden. Dies geschieht wie folgt:

user@server:~$ sudo apt-get install php5-gd php-xml-parser

Hinweis: In älteren Versionen wurden noch weitere Module vorausgesetzt: php5-json php-pear

Optionale Pakete

Für einige Apps werden die Pakete php5-intl, curl, libcurl3 und php5-curl benötigt (in älteren ownCloud-Versionen zusätzlich libcurl3-dev ):

user@server:~$ sudo apt-get install php5-intl curl libcurl3 php5-curl

Sollen später SMB Netzwerkfreigeben eingebunden werden, wird das Paket smbclient benötigt:

user@server:~$ sudo apt-get install smbclient

In älteren ownCloud-Versionen musste man, um mehrere Dateien downloaden zu können (als Archiv) zusätzlich zip installieren:

user@server:~$ sudo apt-get install zip

Für ein besseres Scannen der Musikdateien (ebenfalls nur für ältere ownCloud-Versionen), kann das Paket mp3info installiert werden:

user@server:~$ sudo apt-get install mp3info

SQLite

Soll nachher statt MySQL oder PostgreSQL SQLite verwendet werden, müssen die Pakete sqlite und php5-sqlite installiert sein:

user@server:~$ sudo apt-get install sqlite php5-sqlite

Dies erspart später etwas Konfigurationsaufwand. Anschließend sollte Apache neu gestartet werden:

user@server:~$ sudo /etc/init.d/apache2 restart

Installation der Webanwendung

Auch hier gehe ich davon aus, dass du den Standard-V-Host von Apache verwendest. Demnach läge das Webroot direkt in /var/www. Sollte dies bei dir nicht der Fall sein, musst du in den folgenden Befehlen /var/www auf dein Webroot anpassen.

Download der Webanwendung

In diesem Schritt lädst du dir Version 7.0.4 herunter und verschiebst den Inhalt in das Webroot:

user@server:~$ cd /tmp
user@server:/tmp$ wget https://download.owncloud.org/community/owncloud-7.0.4.tar.bz2   # Version 7.0.4 downloaden
user@server:/tmp$ tar xvf owncloud-7.0.4.tar.bz2                                        # Das Paket entpacken. Evtl muss noch "bzip2" installiert werden
user@server:/tmp$ sudo mv owncloud /var/www                               # Das heruntergeladene Verzeichnis ins Webroot verschieben
user@server:/tmp$ sudo chown -R www-data:www-data /var/www/owncloud       # Anpassen der Rechte im Webroot

Es steht auch noch Version 6.0.6 zur Wahl:

user@server:~$ cd /tmp
user@server:/tmp$ wget https://download.owncloud.org/community/owncloud-6.0.6.tar.bz2   # Version 6.0.6 downloaden
user@server:/tmp$ tar xvf owncloud-6.0.6.tar.bz2                                        # Das Paket entpacken. Evtl muss noch "bzip2" installiert werden
user@server:/tmp$ sudo mv owncloud /var/www                               # Das heruntergeladene Verzeichnis ins Webroot verschieben
user@server:/tmp$ sudo chown -R www-data:www-data /var/www/owncloud       # Anpassen der Rechte im Webroot

Alternativ kannst du auch die Version 5.0.18 verwenden:

user@server:~$ cd /tmp
user@server:/tmp$ wget https://download.owncloud.org/community/owncloud-5.0.18.tar.bz2     # Version 5.0.18 downloaden
user@server:/tmp$ tar xvf owncloud-5.0.18.tar.bz2                                          # Das Paket entpacken. Evtl muss noch "bzip2" installiert werden
user@server:/tmp$ sudo mv owncloud /var/www                               # Das heruntergeladene Verzeichnis ins Webroot verschieben
user@server:/tmp$ sudo chown -R www-data:www-data /var/www/owncloud       # Anpassen der Rechte im Webroot

Wenn du stattdessen die Entwicklerversion von ownCloud (siehe auch: ownCloud Seite) verwenden willst, musst du wie folgt vorgehen:

user@server:~$ sudo apt-get install git-core                   # Installation von git
user@server:~$ cd /var/www
user@server:/var/www$ sudo git clone https://github.com/owncloud/core ./owncloud   # Mittels git die neuste Version "besorgen"
user@server:/var/www$ sudo git clone https://github.com/owncloud/apps
user@server:/var/www$ sudo git clone https://github.com/owncloud/3rdparty
user@server:/var/www$ sudo chown -R www-data:www-data owncloud apps 3rdparty       # Anpassen der Rechte im Webroot

Konfiguration von Apache

Damit die .htaccess von ownCloud von Apache akzeptiert wird, muss die AllowOverride Direktive des jeweiligen V-Hosts (mehr zu V-Hosts) auf All gesetzt werden.

Hinweis: Wenn du statt Apache Version 2.2 Aapche 2.4 verwendest (siehe Ausgabe von apache2 -v), ändert sich die Konfiguration leicht:

<Directory /var/www/>
    Options Indexes FollowSymLinks MultiViews
    AllowOverride All
    Require all granted
</Directory>

bzw.

Alias /owncloud "/var/www/owncloud/"
<Directory "/var/www/owncloud/">
    Options Indexes FollowSymLinks MultiViews
    AllowOverride All
    Require all granted
</Directory>

Normalerweise ist dies schon der Fall. Hier ein Beispiel:

<Directory /var/www/>
   Options Indexes FollowSymLinks MultiViews
   AllowOverride All
   Order allow,deny
   allow from all
</Directory>

Wenn du die Funktion „AllowOverride“ nur in einem Ordner erlauben willst dann lege ein „Alias“ in default an.

Alias /owncloud "/var/www/owncloud/"
<Directory "/var/www/owncloud/">
   Options Indexes FollowSymLinks MultiViews
   AllowOverride All
   Order allow,deny
   allow from all
</Directory>

Dieses Code-Beispiel ist natürlich nicht bindend, es ist nur wichtig, dass folgende Einstellung für das verwendete Verzeichnis gilt:

   AllowOverride All

Die Konfigurationsdatei für den default V-Host findet sich normalerweise in /etc/apache2/sites-available/default und kann folglich so bearbeitet werden:

user@server:~$ sudo nano /etc/apache2/sites-available/default

Falls Mod Rewrite noch nicht aktiviert ist, muss dies nun erledigt werden:

user@server:~$ sudo a2enmod rewrite                  # Mod Rewrite aktivieren
user@server:~$ sudo /etc/init.d/apache2 restart      # Apache neu starten

Ausführen des Assistenten

Besuchen des Webinterfaces

Hierzu besucht man die die Adresse des V-Hosts mit einem Webbrowser, an die man hinter einem / den Pfad owncloud anhängt:

http://Adresse_des_V-Hosts/owncloud    # Syntax
http://server.tld/owncloud             # Beispiel
https://server.tld/owncloud            # Beispiel mit HTTPS
http://192.168.5.10/owncloud           # Beispiel mit IP

Sollte man statt dem Konfigurationsassistenten einen 500er („Internal Server Error“) bekommen, muss überprüft werden ob die AllowOverride Direktive des V-Hosts auf All gesetzt und Mod Rewrite wirklich aktiviert wurde.

Administrativer Benutzer

Im ersten Abschnitt Admin-Konto anlegen. der Konfiguration, werden die Zugangsdaten für den Admin Account festgelegt. Diese können beliebig gewählt werden.

Datenbankeinstellungen

Mit einem Klick auf Fortgeschritten können u.a. Datenbankeinstellungen vorgenommen werden. Die einfachste Möglichkeit ist die Verwendung von SQLite. Alternativ kann auch MySQL oder PostgreSQL verwendet werden.

SQLite

Es muss sichergestellt werden, dass die Pakete sqlite und php5-sqlite installiert sind (siehe Installation der benötigten Pakete, SQLite. Sollte dies der Fall sein dürfte SQLite automatisch von ownCloud ausgewählt worden sein. Die Verwendung von SQLite ist wesentlich Aufwands-ärmer als die von MySQL und sollte deshalb wenn möglich präferiert werden.

MySQL

Sollte aus irgendwelchen Gründen SQLite auf dem System nicht vorhanden sein oder soll aus anderen GründenMySQL bevorzugt werden, so kann selbstverständlich auch MySQL verwendet werden.

Anlegen der MySQL-Datenbank

Diese muss hier von Hand oder über phpMyAdmin angelegt werden. Hier eine Schritt-für-Schritt Anleitung mit installiertem phpMyAdmin:

  1. Aufrufen von phpMyAdmin im Webbrowser (siehe phpMyAdmin)
  2. Einloggen als root
  3. Oben in der Toolbar Rechte wählen
  4. Unten auf Neuen Benutzer hinzufügen klicken
  5. Das Formular wie folgt ausfüllen:
    • Anmeldeinformationen
      • Benutzername: owncloud
      • Host: leer lassen (sollte der neu angelegten mySQL-User nachher nicht funktionieren, hier localhost eintragen)
      • Passwort: bei Passwort generieren: auf Generieren klicken und generiertes Passwort notieren
    • Datenbank für Benutzer
      • Haken bei Erstelle eine Datenbank mit gleichem Namen und gewähre alle Rechte
  6. Auf OK klicken
Einstellungen für MySQL

Im ownCloud Installationsassistenten im Abschnitt ErweitertDatenbank einrichten müssen nach einem Klick auf MySQL nun die Benutzerdaten für den vorher via phpMyAdmin angelegten Benutzer eingegeben werden:

  • Datenbankbenutzer: owncloud
  • Datenbankpasswort: in phpMyAdmin generiertes Passwort
  • Datenbankname: owncloud
  • Host: localhost

Speichern & Erster Login

Mit einem Klick auf Installation abschließen werden die Datenbanken angelegt und die Konfiguration gesichert. Wurden alle oberen Einstellungen richtig vorgenommen, erscheint anschließend die Weboberfläche von ownCloud

Konfiguration

Die Grundeinstellungen sind nach dem Login im Webinterface durch einen Klick auf Einstellungen (Zahnrad unten links) möglich. Hier lohnt es sich die einzelnen Reiter nach interessanten Funktionen zu durchforsten.

Uploadgröße

In ownCloud ist die maximale Uploadgröße bei genutzter .htaccess bereits auf 512MB angehoben, wer diese - aus welchem Grund auch immer - anheben oder senken möchte, kann dies zum einen über das Webinterface erledigen oder diese Einstellung manuell vornehmen, indem die .htaccess bearbeitet wird und die Werte für php_value upload_max_filesize und php_value post_max_size verändert wrerden. Die .htaccess befindet sich im ownCloud Ordner im Webroot. Mit nano könnte man jene so öffnen:

user@server:~$ sudo nano /var/www/owncloud/.htaccess

Die von ownCloud generierte .htaccess sieht nun etwa so aus:

ErrorDocument 403 /core/templates/403.php
ErrorDocument 404 /core/templates/404.php
<IfModule mod_php5.c>
php_value upload_max_filesize 513M
php_value post_max_size 513M
php_value memory_limit 512M
<IfModule env_module>
(...)

Wie in den Kommentaren erklärt müssen nun die Werte für php_value upload_max_filesize und php_value post_max_size verändert werden - hier ein Ausschnitt mit 700MB:

(...)
php_value upload_max_filesize 700M     # hier
php_value post_max_size 700M           # und hier wurden die Werte verändert
(...)

ownCloud nutzen

ownCloud kann wie ein normales WebDAV-Verzeichnis eingebunden werden. Der Pfad hierzu lautet:

# Mit ownCloud im Webroot:
webdav://server.tld/owncloud/files/webdav.php           # ohne SSL (Vorgabe)
webdavs://server.tld/owncloud/files/webdav.php          # mit SSL

Nautilus (Gnome & Unity)

Über die Adressleiste

Um diese Freigabe in Nautilus einzubinden muss web weggelassen werden:

# Mit ownCloud im Webroot:
dav://server.tld/owncloud/remote.php/webdav       # ohne SSL (Vorgabe)
davs://server.tld/owncloud/remote.php/webdav       # mit SSL

Diese Adresse kann direkt in die Adressleiste von Nautilus, die über [STRG] + L erreichbar ist, eingegeben werden und muss nur noch mit der [Eingabetaste] bestätigt werden. Anschließend wird man nach einem Benutzernamen und dem dazugehörigen Passwort gefragt, dazu nimmt man die Logindaten für das ownCloud-Webinterface.

Über "Mit Server verbinden"

Den Assistenten für Serververbindungen findet man unter DateiMit Server verbinden. Der Inhalt der Maske muss wie folgt ausgefüllt werden:

  • Dienste-Typ: ohne SSL (Vorgabe) → WebDAV (HTTP); mit SSLSicheres WebDAV (HTTPS)
  • Port: kann leer gelassen werden
  • Ordner: in unserem Beispiel → /owncloud/remote.php/webdav
  • Benutzername: der ownCloud Benutzer
  • Lesezeichen: optional

Weitere Clients

Hierfür finden sich Anleitungen auf der offiziellen Seite von ownCloud:

Viele weiteren Betriebssysteme unterstützen WebDAV hierzu muss unter anderem die Dokumentation der jew. Distribution/ des jew. OSes herangezogen werden. Der Pfad zum WebDAV der ownCloud Installation kann wie bereits erwähnt dem Webinterface in der Fußzeile entnommen werden.

Kalender, Kontakte und Musik

Kalender via CalDAV (siehe auch in der offiziele Dokumentation):

# Mit ownCloud im Ordner owncloud im Webroot:
http://server.tld/owncloud/remote.php/caldav        # ohne SSL (Vorgabe)
https://server.tld/owncloud/remote.php/caldav       # mit SSL
http://server.tld/owncloud/remote.php/caldav/principals/username/              # Spezialfall Apple iCal
http://server.tld/owncloud/remote.php/caldav/calendars/USERNAME/CALENDARNAME   # Spezialfall Mozilla Lightning

Adressbuch via CardDAV (siehe auch in der offiziele Dokumentation):

# Mit ownCloud im Ordner owncloud im Webroot:
http://server.tld/owncloud/remote.php/carddav       # ohne SSL (Vorgabe)
https://server.tld/owncloud/remote.php/carddav      # mit SSL

Musik via Ampache-URL (nicht ownCloud 6+, siehe auch in der offiziele Dokumentation:

# Mit ownCloud im Ordner owncloud im Webroot:
http://server.tld/owncloud/apps/media/       # ohne SSL (Vorgabe)
https://server.tld/owncloud/apps/media/      # mit SSL

Diese URLs kann man sich auch unter EinstellungenPersönlich anzeigen lassen.


chrisge 2014/12/10 22:32

Diskussion

Christoph Winklerchrisge, 2013/03/14 22:28

[14.03.2013] Änderungen:

  • an ownCloud 5.0 angepasst
felixGuest, 2013/03/18 12:46

Super - ein grosses Danke für diese Anleitung!

Christoph Winklerchrisge, 2013/03/18 22:11

Keine Ursache ;-)

ThomasGuest, 2013/03/22 17:32

Hallo chris, ich habe Owncloud 5.0 unter Gentoo in Virtualbox installiert und kann von meinem (ebenfalls) Gentoo-Host darauf zugreifen. Sieht alles sehr gut aus. Sync Adressen und Kalender über Akonadi mit KDE und auch mit Thunderbird. Bilder die ich hochgeladen habe werden mir wie erwarte auch unter Bilder angezeigt. Aber:Musik bekomme ich aber nur unter Dateien zu Gesicht?? apps/Music ist leer. Ich habe jeweils eine mp3, wav und ogg Datei hochgeladen. Irgendeine Idee?

ThomasGuest, 2013/03/22 17:56

Muß ich Ampache installiert haben damit ich die Songs in der Sammlung zu Gesicht bekomme?

Christoph Winklerchrisge, 2013/03/22 21:41

Ampache musst du nicht installieren, ownCloud ist ja nur Ampache kompatibel. Hast du die Dateien mal durchsuchen lassen (unter Music → Rescan Collection)?

ThomasGuest, 2013/03/23 09:42

Ja, schon mehrmals

Christoph Winklerchrisge, 2013/03/23 19:53

Mhh, das ist dann tatsächlich äußerst seltsam. Ist das Paket mp3info installiert (müsste es unter Gentoo auch geben)?
Ansonsten habe ich leider keine Ahnung, woran das liegen könnte :-(

ThomasGuest, 2013/03/23 20:23

mp3info war nicht installiert, habe ich gerade gemacht, hat aber nichts geändert, was mich aber auch nicht wundert, da auch flac, ogg und wav-Dateien nicht angezeigt werden. Du hast mich aber auf eine Idee gebracht: Ich hatte nur grob ein nicht-graphisches Grundsystem installiert - ohne Alsa und andere Soundkomponenten… Ich versuche es weiter und gebe dir Bescheid wenn ich es gelöst habe. Danke erstmals für deine Hilfe

DaniloGuest, 2013/03/24 20:04

Ich habe unter Ubuntu 12.04 (Server) ebenfalls in einer VM genau das gleiche Problem. Hast du mal das error.log des WebServers geprüft. Dort habe ich eben bei mir die Meldung

ls: cannot access oc://********/files/B004I1R2MG_(disc_1)_05_-_Set_Fire_To_The_Rain.mp3: No such file or Directory

gefunden. Sagt das jemanden etwas?

Christoph Winklerchrisge, 2013/03/24 21:58

Dazu existiert dann tatsächlich schon ein Bug Report. Dort wird unter anderem folgendes vorgeschlagen:

  • Setzen von
    $option_max_2gb_check = false

    in /3rdparty/getid3/getid3.php (Zeile 101)

  • In apps/media/lib/extractor.php in Zeile 46:
    $data = @$this->getID3->analyze('oc://' . $file);

    oc:// durch den Data Ordner (z.B. /var/www/data/) ersetzen:

    $data = @$this->getID3->analyze('/var/www/data/' . $file);

Außerdem kann es helfen den Browsercache zu leeren oder einen anderen Browser auszuprobieren.

ThomasGuest, 2013/03/26 09:58

Ich habe deine und Danilos Meldungen gerade gelesen und werde sie noch heute ausprobieren

ThomasGuest, 2013/03/26 15:35

Die Änderung in der getid3.php hat es gebracht. MP3s werden mir jetzt angezeigt :-) Danke und Tschüss

rolfGuest, 2013/03/28 18:36

weis jemand welche Version mit

git clone git://gitorious.org/owncloud/owncloud.git

installiert wird? Ich habe den Eindruck das es noch eine „4er“-Version ist….

Danke

Christoph Winklerchrisge, 2013/03/28 22:34

Auf der ownCloud Seite wird auf das Rep auf GitHub verwiesen. Hab das mal geändert, jetzt müsstest du per git die Entwicklerversion clonen können. Vielen Dank für den Hinweis!

rolfGuest, 2013/03/30 00:18

:-D Danke!

MichaelGuest, 2013/03/28 18:39

Hallo,

erstmal vielen dank für das Tutorial, ich hab nur ein kleines Problem. Ich habe Owncloud am laufen und auch ampache installiert. In Owncloud unter dem Reiter Musik taucht aber NIE meine Msuik auf, damit ich sie abspielen kann, kann mir hier vielleicht emand weiterhelfen????

Danke

MichaelGuest, 2013/03/28 18:53

Ach ja, hab die ganzen änderungen wie oben beschrieben durchgeführt, hat leider keinen erfolg gebracht :/

Christoph Winklerchrisge, 2013/03/28 22:02

ownCloud benötigt kein Ampache, ownCloud ist nur Ampache-kompatibel, d.h. du kannst dich mit einem Musikplayer, der zur Ampache-API kompatibel ist, zu ownCloud verbinden und die Musik, die dort liegt abspielen.
Damit deine Musik im Reiter Musik auftaucht, musst du diese in ownCloud hochladen und dort die Musiksammlung durchsuchen lassen.

MichaelGuest, 2013/03/28 22:05

genau das hab ich getan….funktioniert aber nicht :/

Christoph Winklerchrisge, 2013/03/28 22:47

Das ist dann wirklich seltsam. Im Moment fällt mir da leider auch nicht mehr ein. Ich kann dir nur empfehlen diesen Bug Report (und die Kommentare, siehe auch hier und hier) durchzulesen und mal alles was dort erwähnt wird auszuprobieren.

maltrisGuest, 2013/04/03 17:24

Wow, OwnCloud ist echt abgefahren …

… simpel. Hab meine persoenlichen Sachen mal importiert, sind knappe 200 GB schaetze ich, mal sehen wie lange OwnCloud noch braucht um alle zu indexieren. :D

Beste Gruesse

GuestGuest, 2013/04/12 09:29

Moin, vielen Dank für den Support hier! :) Frage: Läuft soweit alles, doch wenn ich bei MAC OS per http://youraddress.com/owncloud/files/webdav.php eine Verbindung über webDAV erstelle, ist das extrem langsam und bei Kopiervorgängen kommt es zu Fehlern. Über das Webinterface klappt alles. Hat jemand eine Idee?

Christoph Winklerchrisge, 2013/04/12 15:06

Es kann durchaus sein, dass die lokale Einbindung via webDAV langsamer als das Webinterface ist. Evl. kann es helfen statt SQLite MySQL zu verwenden.

Christoph Winklerchrisge, 2013/05/14 19:57

[14.05.2013] Änderungen:

  • an ownCloud 5.0.6 angepasst

[06.06.2013] Änderungen:

  • an ownCloud 5.0.7 angepasst
doudiGuest, 2013/06/06 05:52

Hallo und erstmal herzlichen Dank für das Tutorial und den Support. Ich habe auf einem LAMP mit Webmin meine owncloud installiert, habe dort jedoch das Problem dass er mir trotz einer 1TB HDD nur gerade mal 74GB angibt und davon noch knapp 14GB frei. Ist hier das DATA verzeichnis der owncloud auf der falschen Partition oder habe ich sonst irgendwo eine falsche Einstellung? Sorry bin neu und noch nicht so bewandert in Linux, da ich sonst Windowssysteme betreue. Danke für eure Inputs und Gruss

Christoph Winklerchrisge, 2013/06/06 19:00

Hallo, schau dir mal die Ausgaben von mount und df -h sowie du -hs /var/www/owncloud (evtl. anpassen) an. Wahrscheinlich liegt ownCloud (bzw. dein Webroot) auf einer anderen Partition.

Christoph Winklerchrisge, 2013/07/11 18:41

[11.07.2013] Änderungen:

  • an ownCloud 5.0.8 angepasst
itzeGuest, 2013/07/15 22:41

Wenn ich SQLite nutze kommt nach „Installation abschließen“ ein Fehler: Could not connect to database. Mit MySQL gehts allerdings. Irgendwelche Ideen?

Christoph Winklerchrisge, 2013/07/16 17:55

Kannst du die SQLite Installation mit anderer (Web-)Software nutzen? Evtl. stimmen die Rechte im ownCloud Verzeichnis nicht.
Wenn du ownCloud jetzt eh schon mit MySQL eingerichtet hast, kann ich dir nur empfehlen auch dabei zu bleiben und nicht auf SQLite umzusteigen.

rantwolfGuest, 2013/07/17 19:10

Also ich habe diese „Wolke“ schon lang im Einsatz. Bin eigentlich sehr zufrieden. Gut bis auf die paar Fehler die mal waren.

Aber eine Frage hab ich jetzt doch noch… Ich habe die ganze Sache mit SSL abgesichert. Hab da so ein QuickSSL Zertifikat bekommen.

Sobald ich mich mit SSL verbinde, sagt er unter dem Punkt „Administration“ folgendes: „Dein Web-Server ist noch nicht für Datei-Synchronisation bereit, weil die WebDAV-Schnittstelle vermutlich defekt ist. Bitte prüfe die Instalationsanleitungen.“ Wenn ich SSL abschalte kommt der Fehler nicht mehr.

Christoph Winklerchrisge, 2013/07/18 00:31

Das Problem scheinen mehrere User zu haben. Im ownCloud Bugtracker gibts dazu folgendes:

Zu ownCloud und SSL habe ich außerdem noch das gefunden:

Ist dein SSL bzw. dein Apache richtig konfiguriert? Die ownCloud Installation hast du wahrscheinlich erst nachträglich auf SSl umgestellt? Funktioniert eine Installation, die du direkt über SSL einrichtest?

rantwolfGuest, 2013/07/18 16:01

Danke erst mal für die Hilfe. Aber gebracht hat es nicht viel. Ich hab nen Root-Server mit Ubuntu und Plesk am Laufen und das einwandfrei.

Ja ich hab die SSL Einstellung erst nachträglich gemacht. Ich habe auch mal die Einrichtung gleich mit SSL versucht… → Fehlschlag! Da kommt die Fehlermeldung gleich, daß mein Webserver nicht für… bereit ist.

Christoph Winklerchrisge, 2013/07/19 22:15

Dann kommt ownCloud aus irgendeinem Grund nicht mit dem von Plesk eingerichteten Vhost/SSL zu Recht. Schau dir die Apache Configs mal „manuell“ an, vielleicht entdeckst du ja einen Fehler. Die Logs (von ownCloud und Apache) könnten evtl. auch Hinweise liefern. Probiere auch mal ein self signed Zertifikat – vlt. hängt das Problem mit dem von QuickSSL zusammen.
Falls das alles nicht weiterhilft, könntest du dich ans ownCloud Forum wenden oder hier einen Bugreport ausfüllen.

SvenGuest, 2013/11/17 18:01

Großes Lob für diese Anleitung..!

Auch wenn unser Problem wenig mit ownCloud und deren Installation/Konfiguration zu tun hat, hoffe ich trotzdem das jemand evtl. ein Lösung bzw. Tipp diesbezüglich hat. Uns fehlt im ownCload-Mediaplayer ein Funktion für Permanente/Speicherbare Playlisten. Die Idee war eigentlich, das Ampache-Webinterface zusätzlich zu installieren, da es für unsere Anforderungen vollkommen Ausreicht und vom Prinzip Kompatibel sein müsste?! Hat jemand eine Idee oder eine Alternative die funktionsfähig ist? Entweder ich bin zu doof irgendetwas dazu zu finden, oder es gibt niemanden der ähnliche Anforderungen an seine Musiksammlung stellt… :-(

In unserem Fall läuft ownCloud als VM über Proxmox.

Gruß Sven

Christoph Winklerchrisge, 2013/11/18 18:58

Viele Dank für dein Lob!

Ich konnte im ownCloud Musikplayer bis jetzt auch noch keine Funktion finden die Playlist zu speichern. Ampache mal auszuprobieren, ist aber defintiv nicht der falsche Weg, wenn du eine umfangreichere Möglichkeit (als sie ownCloud bietet) suchst deine Musik online/via Browser zu verwalten und zu hören.
Mit Ampache-Kombatibilität ist gemeint, dass ownCloud zur Ampache-API kompatibel ist, d.h. du kannst dich mit jedem Musikplayer, der sich zu einer Ampache Installation verbinden kann auch mit deiner ownCloud Installation verbinden.

SvenGuest, 2013/11/19 14:27

Danke für die schnelle Antwort :-)

Wir hatten es mal Ausprobiert, dabei haben sich die Datenbanken aber gegenseitig blockiert und es ging nichts mehr. :-/

Wo ich es gerade so niederschreibe, fällt mir jedoch auf, dass wir nur die eine Richtung ausprobiert haben. ownCloud auf die funktionsfähige Ampache-DB zu installieren, vielleicht ist es anders herum (besser) möglich..?!

Ich werden über den Erfolg bzw. Misserfolg berichten…

Christoph Winklerchrisge, 2013/11/19 18:12

Warum die Datenbanken „aufeinander“ installieren? ownCloud und Ampache sind zwei komplett getrennte Webapplikationen. Wenn du keine Präfixe verwendest, musst du die in getrennte DBs installieren!
Die einzige Gemeinsamkeit von ownCloud und Ampache ist, dass Ampache-kompatible Musikplayer sich auch zu ownCloud verbinden können.

benGuest, 2014/01/22 09:23

Erst mal Hallo, Super Anleitung vielen Dank. Ich hätte noch eine Frage bei mir läuft auf einem Exsi der ubuntu Server mit owncloud wie oder wo kann ich das Verzeichnis für die user/Gruppen ändern (läuft über Windows Netzwerk Freigabe) auf dem die Daten abgelegt werden ?

Gruß Benny

Christoph Winklerchrisge, 2014/01/22 19:10

Wenn du die CIFS-Freigabe auf dem Hostsystem gemountet hast, kannst du die Data Directory z.B. bei der Installation mit einem Klick auf Fortgeschritten konfigurieren (und sicherlich auch danach noch in den Settings). Ich vermute aber eher, dass du die Netzwerkfreigabe nachträglich direkt als solche in ownCloud einbinden willst? Dazu hab ich hier was gefunden.

diegoGuest, 2014/02/13 18:42

Guten Tag
Danke für die präzise Anleitung. Dennoch bleibe ich auch hier bei der folgenden Fehlermeldung hängen - leider konnten ich trotz stundenlangem surfen, keine Lösung finden.
Hier die Fehlermeldung:

MySQL Benutzername und/oder Passwort ungültig	 Sie müssen entweder ein existierendes Benutzerkonto oder das Administratoren-Konto angeben.

Hier meine Einstellungen, über php-admin:

  • Benutzer „owncloud“ mit entsprechendem Passwort eingerichtet
  • Datenbank „owncloud“, mit Benutzer owncloud, typ = datenbankspezifisch, Rechte = „ALL PRIVILEGES“, Grant=Nein

Hier die Einstallungen über owncloud:

  • Administrator-Konto: root mit entsprechendem Passwort, hat alle Rechte
  • Datenbanktyp: MySQL (installiert wurde mariaDB 5.5)
  • Benutzer: owncloud, entsprechendes PW, Datenbank „owncloud“, localhost

Kann mir jemand weiterhelfen, den Fehler zu beheben?
Danke

Christoph Winklerchrisge, 2014/02/13 23:41

Wie hast du den MySQL-User in phpMyAdmin angelegt? Dieser Fehler kann auftreten, wenn du dort keinen expliziten Host angibst, sondern „jeder Host“. Lege den Benutzer mal neu an und trage bei Host (in phpMyAdmin) localhost ein.
Wenn das da immer noch nicht funktioniert, kannst du den MySQL-Login so überprüfen:

user@server:~$ mysql -u owncloud localhost -p
diegoGuest, 2014/02/14 10:49

Herzlichen Dank

Jetzt hat es funktioniert

Gruss 8-)

mhopGuest, 2014/02/13 22:46

Guten Abend,

ich habe die Installation laut Wiki durchgeführt und bin was das Thema Webserver angeht noch nicht versiert. Ich wurde leider nach Abschluss der ersten Konfiguration nicht zu Weboberfläche von ownCloud weitergeleitet. Stattdessen erschien die Login-Maske. Eingabe von Benutzername und Password führte immer wieder zur Loginmaske. Beim ersten mal dachte ich noch mein Loginname wäre falsch. Ich habe die Installation noch dreimal ausprobiert (zuvor immer Datenbank, Datenbank-user und owncloud-Verzeichnis gelöscht). Half aber alles nichts. Über die Apache-error-logs bin dann auf die owncloud.log im data-Verzeichnis mit folgendem Inhalt gestoßen:

root@langermann-server:/var/www/owncloud/data# cat owncloud.log 
{"app":"core","message":"Session loginname (admin) doesn't match SERVER[PHP_AUTH_USER] (user_fritz).","level":2,"time":"2014-02-13T21:04:07+00:00"}

Und dann ist mir eingefallen, das ich zuvor bereits die Webdav Wiki ausgeführt habe und daher eine password-Datei in /etc/apache2 mit dem user user_fritz angelegt habe. Ich habe dann erneut owncloud installiert, diesmal als admin den user_fritz angegeben, danach kam ich auf die ownCloud Weboberfläche Ich habe die Webdav-Konfiguration in VHost-Datei dann mal auskommentiert und einen neuen Admin-user in owncloud angelegt, half aber nicht. Habe auch die password-Datei gelöscht, brachte auch keinen Erfolg.

Ich hätte gerne gewusst, wieso die Webdav-Konfiguration und das vorhandensein der password-Datei zu Problemen bei owncloud führt und wie ich weitere User anlegen kann in ownCloud ohne das ich die in der password-Datei ergänzen muss.

Im Vorfeld schonmal Danke für die Unterstützung.

Christoph Winklerchrisge, 2014/02/13 23:40
Stattdessen erschien die Login-Maske. Eingabe von Benutzername und Password führte immer wieder zur Loginmaske.

Ist das die Loginmaske vom Browser (extra Fenster/PopUp das nach einem User und Pwd verlangt) oder von ownCLoud?

Und dann ist mir eingefallen, das ich zuvor bereits die Webdav Wiki ausgeführt habe und daher eine password-Datei in /etc/apache2 mit dem user user_fritz angelegt habe.

Also hast du auf dem gleichen V-Host noch ein WebDAV Verzeichnis eingerichtet? Je nachdem wie du das konfiguriert hast, fordert der Zugang zu ownCloud dann natürlich auch einen HTTP-Auth und dann noch einen Login in ownCloud. ownCloud und mod_dav haben rein gar nichts mit einander zu tun!

Falls du auf dem gleichen V-Host ein WebDAV und die ownCloud Installation musst die Auth-Direktive für das DAV dann logischerweise so legen, dass das dann nicht deine ownCloud Instanz betrifft (höchstens du wählst bei beiden die gleichen Benutzer/Pwd). Lass mir mal bitte deine V-Host Konfig zukommen – am besten per Pastebin oder Mail (wenn die Konfig vertraulich ist).

mhopGuest, 2014/02/14 09:25

Hallo,

zunächt einmal vielen Dank für die Rückmeldung.

Es kommt immer die Loginmaske von owncloud. Wenn ich einen unbekannten User eintrage, bleibt der fehlerhafte user nach der Passworteingabe im User Feld stehen. Gebe ich einen in owncloud bekannten user ein, der aber nicht in der password-Datei hinterlegt ist, werden beide Felder geleert.

Ja, ich hatte beides im gleichen VHost konfiguriert. Eigentliches Ziel ist nur die Installation und Konfigurtaion von owncloud. Mit Webdav hatte ich einfach mal ein bisschen rumgespielt. Wie bereits beschrieben hat das auskommentieren der Webdav-Konfiguration in dem VHost und das Entfernen der password-Datei nicht dazu beigetragen, das in owncloud angelegte User Zugriff auf ownCloud bekommen. Mir kam aber gerade in den Sinn, das ich evtl. auch noch die dav-Module für Apache deaktivieren muss, wenn ich das Webdav gar nicht mehr benutzen möchte. Ist das so? Werde das heute Nachmittag mal ausprobieren und dann auch die Konfig-Datei zum VHost zukommen lassen.

Bis dahin.

P.S: Wie bekomme ich in diesem Wiki eine Bezug zum alten Posts hin mit grauen Balken an der linken Seite?

mhopGuest, 2014/02/14 17:02

So, habe die Webdav Module dav und dav_fs disabled. Danach konnte ich mit anderen Usern bei Owncloud anmelden. Auch kann ich die Daten über den Webdav von ownCloud mir ansehen, funktionierte vorher auch nicht. Ich habe zwar keine Ahnung, warum sich die beiden Sachen beißen, veilleicht wäre ein kleiner Hinweis in diesem Wiki nicht verkehrt. Der nächste Schritt, wäre jetzt, das ganze noch über SSL laufen zu lassen. Da es soweit erstmal funktioniert, werde ich die VHost-Konfiguration nicht posten, wenn es nicht weiter nötig ist. Ansonsten einfach melden.

Nochmals Danke für die Unterstützung.

Christoph Winklerchrisge, 2014/02/14 21:23

Ich kann mir nicht vorstellen, dass ownCloud nur mit deaktiviertem Apache-seitigem WebDAV läuft. Ich würde dich darum bitten mir deine deine V-Host Konfig und die Ausgabe nachfolgender Befehle zukommen zu lassen, um sicherstellen zu können, ob sich dav bzw. dav_fs mit ownCloud verträgt (bei mir funtzt beides in Kombination). Vielen Dank!

user@server:~$ apache2ctl -S
user@server:~$ apache2ctl -M

Noch eine kleine Anmerkung: wenn du Apache debuggen willst lohnt sich eher ein Blick in /var/log/apache2/*.log statt in die ownCloud Logs. Ich nehme mal an, dass sich bei dir die für WebDAV eingerichtete HTTP-Auth mit der Authentifizierung von ownCloud in die Wege kommen. Das kann mal allerdings problemlos umgehen, wenn man den V-Host richtig konfiguriert. Generell lohnt sich bei solchen Problemen immer ein Blick in die Apache Logs.

Zu dem „Bezug zum alten Posts“: Wenn du statt ganz unten auf Antworten bei dem jew. Kommentar auf Antworten klickst, landet deine Antwort dann direkt darunter. Zusätzlich kannst du noch durch Wiki-Syntax folgendes erreichen:

>Test
Test
mhopGuest, 2014/02/16 11:05

Hallo,

habe dir die Konfiguration und outputs per Mail zugeschickt, nachdem ich webdav wieder aktiviert habe. Habe jetzt aber nach Deaktivierung und Entfernen sämtlicher Dateien und Konfigurationen von Webdav wieder das Problem, das ich mich nicht mehr in owncloud anmelden kann. Nachfolgend die apache access logs:

192.168.178.32 - fritz [16/Feb/2014:10:58:15 +0100] "POST /owncloud/index.php?redirect_url=%2Fowncloud%2Findex.php%2Fapps%2Ffiles HTTP/1.1" 302 1035 "http://langermann-server/owncloud/index.php?redirect_url=%2Fowncloud%2Findex.php%2Fapps%2Ffiles" "Mozilla/5.0 (X11; Ubuntu; Linux i686; rv:26.0) Gecko/20100101 Firefox/26.0"
192.168.178.32 - fritz [16/Feb/2014:10:58:15 +0100] "GET /owncloud/index.php/apps/files HTTP/1.1" 302 1075 "http://langermann-server/owncloud/index.php?redirect_url=%2Fowncloud%2Findex.php%2Fapps%2Ffiles" "Mozilla/5.0 (X11; Ubuntu; Linux i686; rv:26.0) Gecko/20100101 Firefox/26.0"
192.168.178.32 - fritz [16/Feb/2014:10:58:15 +0100] "GET /owncloud/index.php?redirect_url=%2Fowncloud%2Findex.php%2Fapps%2Ffiles HTTP/1.1" 200 1925 "http://langermann-server/owncloud/index.php?redirect_url=%2Fowncloud%2Findex.php%2Fapps%2Ffiles" "Mozilla/5.0 (X11; Ubuntu; Linux i686; rv:26.0) Gecko/20100101 Firefox/26.0"
192.168.178.32 - - [16/Feb/2014:10:58:15 +0100] "GET /owncloud/core/js/visitortimezone.js?v=74b4d273507a7e0eba857955bd45b2cf HTTP/1.1" 304 193 "http://langermann-server/owncloud/index.php?redirect_url=%2Fowncloud%2Findex.php%2Fapps%2Ffiles" "Mozilla/5.0 (X11; Ubuntu; Linux i686; rv:26.0) Gecko/20100101 Firefox/26.0"
192.168.178.32 - fritz [16/Feb/2014:10:58:15 +0100] "GET /owncloud/remote.php/core.css?v=74b4d273507a7e0eba857955bd45b2cf HTTP/1.1" 304 222 "http://langermann-server/owncloud/index.php?redirect_url=%2Fowncloud%2Findex.php%2Fapps%2Ffiles" "Mozilla/5.0 (X11; Ubuntu; Linux i686; rv:26.0) Gecko/20100101 Firefox/26.0"
192.168.178.32 - fritz [16/Feb/2014:10:58:15 +0100] "GET /owncloud/remote.php/core.js?v=74b4d273507a7e0eba857955bd45b2cf HTTP/1.1" 304 223 "http://langermann-server/owncloud/index.php?redirect_url=%2Fowncloud%2Findex.php%2Fapps%2Ffiles" "Mozilla/5.0 (X11; Ubuntu; Linux i686; rv:26.0) Gecko/20100101 Firefox/26.0"
192.168.178.32 - fritz [16/Feb/2014:10:58:15 +0100] "GET /owncloud/index.php/core/js/config.js?v=74b4d273507a7e0eba857955bd45b2cf HTTP/1.1" 200 1271 "http://langermann-server/owncloud/index.php?redirect_url=%2Fowncloud%2Findex.php%2Fapps%2Ffiles" "Mozilla/5.0 (X11; Ubuntu; Linux i686; rv:26.0) Gecko/20100101 Firefox/26.0"
192.168.178.32 - fritz [16/Feb/2014:10:58:16 +0100] "GET /owncloud/index.php/core/routes.json HTTP/1.1" 304 222 "http://langermann-server/owncloud/index.php?redirect_url=%2Fowncloud%2Findex.php%2Fapps%2Ffiles" "Mozilla/5.0 (X11; Ubuntu; Linux i686; rv:26.0) Gecko/20100101 Firefox/26.0"
192.168.178.32 - fritz [16/Feb/2014:10:58:16 +0100] "GET /owncloud/cron.php HTTP/1.1" 200 421 "http://langermann-server/owncloud/index.php?redirect_url=%2Fowncloud%2Findex.php%2Fapps%2Ffiles" "Mozilla/5.0 (X11; Ubuntu; Linux i686; rv:26.0) Gecko/20100101 Firefox/26.0"

In den apache error logs konnte ich keinen Eintrag finden. Allerdings erscheint nachfolgender log in den owncloud logs beim Versuch sich bei owncloud anzumelden:

{"app":"core","message":"Session loginname (user) doesn't match SERVER[PHP_AUTH_USER] (fritz).","level":2,"time":"2014-02-16T09:58:15+00:00"}

Leider verstehe ich jetzt nicht, warum ich nach Deaktivierung der webdav-Module und entfernen der webdav-Konfiguration aus dem VHost und entfernen der password-Datei keinen Zugriff mehr auf owncloud bekomme.

mhopGuest, 2014/02/16 23:11

Habe heute den Zugriff auf owncloud über https eingerichtet. Danach hatte ich auch wieder Zugriff auf owncloud, warum, keine Ahnung. Nach etwas Bastelei funktioniert auch der Zugriff aus dem Internet. Bekomme allerding auch den Hinweis, das die Webdav Schnittstelle defekt ist. Ich kann aber über webdav auf die Daten zugreifen.

Ich hätte noch eine Frage zur Musik App, die bei den Posts oben angsprochen wird. Bei mir finde ich keinen Reiter Musik in den Apps. Auf der Apps-Seite von owncloud habe ich eine Music-App gefunden. War diese damit gemeint und wenn ja, wie kann ich diese installieren?

Weiterhin besten Dank für Rückmeldungen und Unterstützungen.

Christoph Winklerchrisge, 2014/02/18 23:37

Hast du meine Antwort auf deine E-Mail gelesen? Ich denke, dass deine Auth Probleme (wie auch in dem Logausschnitt ersichtlich) daran liegt, dass dein Browser nach Login ins WebDAV diesen User („fritz“) auch an ownCloud mitschickt, womit welches dann aber nicht zurechtkommt.
ownCloud 5 (und auch die Versionen davor) hatten eine Musik App, die ist in ownCloud 6 aber nicht mehr dabei (siehe hier). Die App für OC6 ist meines Wissens noch alpha oder beta und hat keine Unterstützung für Ampache. Ausprobieren kannst du die ja mal.

EZilgGuest, 2014/03/04 20:25

Hallo, ich habe die aktuellste Version 6.0.2 von owncloud
Ich sehe:

Einrichtungswarnung
Ihr Web-Server ist noch nicht für eine Datei-Synchronisation konfiguriert, weil die WebDAV-Schnittstelle vermutlich defekt ist. 
Bitte überprüfen Sie die Instalationsanleitungen.

/var/log/error.log:

[Tue Mar 04 20:06:23.358633 2014] [auth_basic:error] [pid 2186] [client 10.0.1.5:49798] AH01618: user  not found: /owncloud/status.php

Welcher user soll das sein ?

/var/log/error.log:

10.0.1.5 - - [04/Mar/2014:20:16:53 +0100] "PROPFIND /owncloud/remote.php/caldav/calendars/erwinzilg/ HTTP/1.1" 401 939 "-" "Mac OS X/10.8.5 (12F45) CalendarAgent/57"
10.0.1.5 - erwinzilg [04/Mar/2014:20:16:53 +0100] "PROPFIND /owncloud/remote.php/caldav/calendars/erwinzilg/ HTTP/1.1" 207 12922 "-" "Mac OS X/10.8.5 (12F45) CalendarAgent/57"

Interessant ist, dass die Datei und Calender Synchronisation funktioniert.
Liegt hier ein Fehler vor?

MarcoGuest, 2014/04/30 23:53

Hi, ich habe die Einrichtungswarnung wegbekommen, indem ich in die /etc/hosts der Owncloud-Maschine die IP mit dem FQDN von der Owncloud eingetragen habe. Curl konnte die Owncloud-Maschine, also sich selbst, nicht auflösen. So kann sie sich selbst per FQDN auflösen und die Meldung war weg.

EZilgGuest, 2014/03/04 22:32

Ergänzung : Leider funktioniert doch nur die Calender Synchronisation Was kann ich tun ?

Christoph Winklerchrisge, 2014/03/04 23:11

Hmm, ownCloud 6.0.2 ist ja gerade erst heute released worden. Ich nehme mal an, dass du diese Probleme unter 6.0.1 nicht hattest? Wahrscheinlich ist ein fehlerhaftes Upgrade Schuld. Hast du Backups von vor dem Upgrade?
Der User AH01618 wurde auf jeden Fall vom Client 10.0.1.5 zur Auth verwendet – was wie ersichtlich nicht funktioniert hat.

Oliver SchmidtGuest, 2014/03/05 22:40

Hallo
Der DAV-Zugriff mit Nautilus geht bei Owncloud6 nur über

davs://example.org/owncloud/remote.php/webdav

Ansonsten war deine Anleitung eine Super Hilfe.
Gruß

Christoph Winklerchrisge, 2014/03/06 17:15

Vielen Dank, ich habe den Teil verbessert.

EluGuest, 2014/08/03 20:02

Hallo Zusammen. Ich muss Owncloud mit FreeNas verbinden, bzw. FreeNas anhängen. Wie funktionier das? FreeNas läuft, Owncloud 7 auch, auf Raspberry pi, das heißt angepasste Debian. Wie stelle ich Pfad zusammen? Kann mir jemand helfen, bin in dem Thema volle Anfängerin. Danke im Voraus. Elu

Christoph Winklerchrisge, 2014/08/04 18:21

D.h. du willst eine FreeNAS Freigabe also Speicher deines NASes in ownCloud einbinden? Das ginge dann z.B. über SFTP, SMB, FTP oder WebDAV. Dazu gibt es in der offiziellen Doku eine Seite.

EluGuest, 2014/08/04 19:55

Hallo und vielen Dank, seit heute weiß ich, dass es statt Freenas eine locale Festplate sein soll. Im Link ist die Aufklärung auch für Local Storage vorhanden.Ich habe bereits OwnCloud 7 installiert. Werde mich auch damit beschäftigen müssen.

Andrej Guest, 2014/10/01 15:35

Hallo Leute,
habe owncloud zu laufen gebracht aber kann nix hochladen. bekomme diese meldung:

The target folder has been moved or deleted.

welche recht und besitzer müssen die ordner haben?
Ich benutze suse linux und appache

Gruß andrej

Christoph Winklerchrisge, 2014/10/01 22:32

Hallo Andrej,
hast du externen Storage in ownCloud eingebunden? Lass mir bitte mal deine config/config.php zukommen (z.B. über Pastebin). Die Rechte des data Ordners (wahrscheinlich /var/www/owncloud/data) wären auch interessant.

Geben Sie Ihren Kommentar ein. Wiki-Syntax ist zugelassen:
 
  • Teilen
  • Bookmark "ownCloud" auf del.icio.us
  • Bookmark "ownCloud" auf Digg
  • Bookmark "ownCloud" auf Reddit
  • Bookmark "ownCloud" auf StumbleUpon
  • Bookmark "ownCloud" auf Facebook
  • Bookmark "ownCloud" auf Twitter
  • Bookmark "ownCloud" auf Slashdot
Sonstiges
Drucken/exportieren
Archiv

Archivierter Inhalt der alten Seite