Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Hardware

Hardware 20 Jun 2011 13:47 #99

  • chrisge
  • OFFLINE
  • Administrator
  • Beiträge: 113
  • Karma: 4
Diskussionsseite für:
mein.homelinux.com/wiki/hardware/hardware

Importierte Diskussion:
-
»my /home is my castle«

Aw: Hardware 20 Jun 2011 14:06 #100

  • a_jost
  • OFFLINE
  • Junior Boarder
  • Beiträge: 26
  • Karma: 1
  • 2,5'er (Laptop) Platten sind wesentlich sparsamer, aber teurer
Hier sollte vielleicht erwähnt werden, dass die maximale Speicherkapazität von 2,5" Festplatten auch kleiner ist.

  • wenn möglich „Green“ Serien der Hersteller verwenden
  • auf 7200 Umdrehungen die Minute statt auf 5400 setzen
Soweit mir bekannt drehen alle Festplatten der "Green-Serie" bei 5400 bzw. 5900 U/min. Die beiden Punkte würden sich also gegenseitig ausschließen, oder?

Aw: Hardware 20 Jun 2011 15:16 #101

  • chrisge
  • OFFLINE
  • Administrator
  • Beiträge: 113
  • Karma: 4
a_jost schrieb:
  • 2,5'er (Laptop) Platten sind wesentlich sparsamer, aber teurer
Hier sollte vielleicht erwähnt werden, dass die maximale Speicherkapazität von 2,5" Festplatten auch kleiner ist.

Danke, habe ich hinzugefügt.

a_jost schrieb:
  • wenn möglich „Green“ Serien der Hersteller verwenden
  • auf 7200 Umdrehungen die Minute statt auf 5400 setzen
Soweit mir bekannt drehen alle Festplatten der "Green-Serie" bei 5400 bzw. 5900 U/min. Die beiden Punkte würden sich also gegenseitig ausschließen, oder?

Ich frag mich gerade, was ich da produziert habe xD - Ich glaube, ich meinte die WD Caviar Green Serie, die automatisch von 7200 U/min auf 5400 U/min herunter dreht (bei geringerer Auslastung).

Dieser Hardwareteil wurde in den letzten Tagen an Georg (schorsch1992) abgegeben, ich hoffe er überarbeitet das ganze Zeugs demnächst noch einmal (und bügelt meine Fehler aus). - Einige Infos zu den CPUs wurden bereits von ihm hinzugefügt.
»my /home is my castle«

Aw: Hardware 20 Jun 2011 16:07 #102

  • a_jost
  • OFFLINE
  • Junior Boarder
  • Beiträge: 26
  • Karma: 1
chrisge schrieb:
Dieser Hardwareteil wurde in den letzten Tagen an Georg (schorsch1992) abgegeben, ich hoffe er überarbeitet das ganze Zeugs demnächst noch einmal (und bügelt meine Fehler aus). - Einige Infos zu den CPUs wurden bereits von ihm hinzugefügt.
Super. Ich habe mir da nämlich noch ein paar Dinge notiert, um diesen Artikel zu ergänzen. Da ich eben erst aus dem Uralub zurückgekehrt bin, und einiges an Arbeit aufholen darf, werde ich in den nächsten Tagen wohl kaum Gelegenheit finden das selbst hinzuzufügen.

  • kleine Erläuterung zu ECC-Arbeitsspeicher
  • Festplatten Setup mit 2 SATA-Festplatten, Raid1 und LVM
  • Strom sparen:
    • Energieeffizientes Netzteil
    • Deaktivierung von CD/DVD-Laufwerk nach Installation
    • Deaktivierung der VGA/DVI-Ausgabe nach Installation
  • Optionale Komponenten:
    • Unterbrechungsfreie Stromversorgung
    • Überspannungsschutz


Bzgl. Festplatten Setup: Mir ist nicht ganz klar, warum System- und Datenfestplatte getrennt werden müssen. Sobald 2 Festplatten zur Verfügung stehen, die ausreichend Kapazität für die vorhandenen (oder zukünftigen) Daten haben, ist in meinen Augen ein Raid1 mit LVM das vernünftigste Setup.
PS: Auf meiner Todo-Liste steht auch eine Installationsanleitung mit Screenshots für ein Raid1 mit LVM und LUKS-Verschlüsselung, sowie Informationen zur Wartung etc.

Aw: Hardware 20 Jun 2011 21:50 #108

  • chrisge
  • OFFLINE
  • Administrator
  • Beiträge: 113
  • Karma: 4
a_jost schrieb:
Bzgl. Festplatten Setup: Mir ist nicht ganz klar, warum System- und Datenfestplatte getrennt werden müssen. Sobald 2 Festplatten zur Verfügung stehen, die ausreichend Kapazität für die vorhandenen (oder zukünftigen) Daten haben, ist in meinen Augen ein Raid1 mit LVM das vernünftigste Setup.

  • Die Trennung von System und Datenplatten ist interessant, wenn wie in der Artikel erwähnt die Systemplatte eine SSD oder ein Flashmodul ist. Der Vorteil ist bei diesem Setup, dass ich die Datenplatten, falls Hotplug unterstützt wird einfach herausziehen und in einem anderen Rechner verwenden kann, ohne das System herunterzufahren. Ebenfalls kann den Lesekopf der Datenplatte, wenn sie nicht gebraucht wird einfach "parken" und somit Strom sparen. Auch zu erwähnen sind die erheblichen Geschwindigkeitsgewinne (SSD).
  • Wenn die Systemplatte keine SSD oder Flashmodul ist, ist ein LVM selbstverständlich besser!

@Backups/Raid:
Ein RAID-1 ist zwar ganz praktisch bezüglich Redundantität, wenn ich Backups mache, will ich aber ein Backup von jedem Tag. Wenn ich auf einem RAID-1 eine Datei lösche, ist sie auf beiden Platten gelöscht. Bei separaten Backup-Platten hätte ich noch ein Backup von gestern und unter Verwendung von Softlinks sogar ohne großen Speicherplatzverlust von vorgestern, von vor einem Monat und von vor (...).


a_jost schrieb:
PS: Auf meiner Todo-Liste steht auch eine Installationsanleitung mit Screenshots für ein Raid1 mit LVM und LUKS-Verschlüsselung, sowie Informationen zur Wartung etc.
Das hört sich wirklich gut an.


a_jost schrieb:
  • kleine Erläuterung zu ECC-Arbeitsspeicher
  • Festplatten Setup mit 2 SATA-Festplatten, Raid1 und LVM
  • Strom sparen:
    • Energieeffizientes Netzteil
    • Deaktivierung von CD/DVD-Laufwerk nach Installation
    • Deaktivierung der VGA/DVI-Ausgabe nach Installation
  • Optionale Komponenten:
    • Unterbrechungsfreie Stromversorgung
    • Überspannungsschutz
Ich hoffe Georg setzt die weiteren Vorschläge um.
»my /home is my castle«
Letzte Änderung: 20 Jun 2011 21:51 von chrisge.

Aw: Hardware 20 Jun 2011 22:58 #110

  • a_jost
  • OFFLINE
  • Junior Boarder
  • Beiträge: 26
  • Karma: 1
chrisge schrieb:
@Backups/Raid:
Ein RAID-1 ist zwar ganz praktisch bezüglich Redundantität, wenn ich Backups mache, will ich aber ein Backup von jedem Tag. Wenn ich auf einem RAID-1 eine Datei lösche, ist sie auf beiden Platten gelöscht. Bei separaten Backup-Platten hätte ich noch ein Backup von gestern und unter Verwendung von Softlinks sogar ohne großen Speicherplatzverlust von vorgestern, von vor einem Monat und von vor (...).
Hier hat offensichtlich jeder seine Vorlieben. Ich stelle meine Daten mit Samba zur Verfügung, und schütze mich mit dem Recycle-Modul vor dem unabsichtlichen Löschen. Ein inkrementelles Backup fertige ich lediglich vom Home-Verzeichnis meines Desktoprechners an.


PS: Das Recycle-Modul wird ein weiterer Punkt auf meiner Todo-Liste.
Ladezeit der Seite: 0.49 Sekunden
Copyright © 2009-2016 mein.homelinux.com

Creative Commons License