Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
Hilfe Forum für die Dockstar
  • Seite:
  • 1

THEMA: [HowTo] NZBGet

[HowTo] NZBGet 02 Aug 2011 08:41 #193

  • Per
  • OFFLINE
  • Senior Boarder
  • Beiträge: 59
  • Karma: 2
Ich habe die Installation von NZBGet mal zusammengefasst.
Die ganze Anleitung ist nur durch Julius entstanden, ohne ihn wäre diese Anleitung zustande gekommen.
Also das "Copyright" liegt bei Julius.
Noch mal herzlichen Dank!



Zuerst braucht man einen Webserver.
Ich habe mich für Lighttp entschieden.
apt-get install lighttpd php5-cgi
cd /var
chown -R www-data:www-data www

Das sollte reichen.

Starten mit
/etc/init.de/lighttp start


Anschließend gehts mit NZBGet los.

apt-get install gcc (für c++)
apt-get install build-essential libpar2-0 libpar2-0-dev libsigc++-2.0-0c2a libsigc++-2.0-dev
apt-get install libgnutls26 libgnutls-dev für ssl
apt-get install libxml++2.6-2 libxml++2.6-dev
apt-get install lib32ncurses5 lib32ncurses5-dev
bei Fehlermeldung nur:
apt-get install lib32ncurses5-dev


Anschließend NZBGet installieren:
wget http://sourceforge.net/projects/nzbget/files/nzbget-0.7.0.tar.gz
tar -xvzf nzbget-0.7.0.tar.gz
cd nzbget-0.7.0
./configure
make
make install


Die nzbget Conf kopieren:
cp nzbget.conf.example /etc/nzbget.conf

und
cp nzbget.conf.example /etc/nzbget.conf.example

Bearbeiten:
nano /etc/nzbget.conf

Die Pfade anpassen.
Newsserver eintragen.

Das Webinterface installieren:

cd /var/www
wget http://sourceforge.net/projects/nzbget/files/web-interface-testing/1.5-1/nzbgetweb-1.5-testing-1.zip/download
cp download nzbget.zip
rm download

Entpacken und Eigentümer setzen:
unzip nzbget.zip
chown -R www-data nzbgetweb


Anschließend sollte das Webinterface mit dem Browser aufrufbar sein. Also "IP_der_Dockstar"/nzbgetweb


Einstellungen
1. Port und IP auf der Nzbget laufen soll (+Passwort)

# If you want the server to listen to all interfaces, use "0.0.0.0".
ServerIp=0.0.0.0

# Port which the server & client use (1-65535).
ServerPort=6789

# Password which the server & client use.
ServerPassword=password




2. Pfade - Wichtig: Alle Pfade von Hand anlegen!
# MAINDIR is a variable and therefore starts with "$".
# On POSIX you can use "~" as alias for home directory (e.g. "~/download").
# On Windows use absolute paths (e.g. "C:\Download").
$MAINDIR=/mnt/data/NZBget

# Destination-directory to store the downloaded files.
DestDir=/mnt/data/NZBget/dest

# Directory to monitor for incoming nzb-jobs.
#
# Can have subdirectories. 
# A nzb-file queued from a subdirectory will be automatically assigned to 
# category with the directory-name.
NzbDir=/mnt/data/NZBget/nzbs

# Directory to store download queue.
QueueDir=/mnt/data/Downloads/NZBget/queue

# Directory to store temporary files.
#
# NOTE: when option <DirectWrite> is enabled the temporary directory (option 
# <TempDir>) must be located on the same partition with destination directory
# (option DestDir>) for better performance. If option <DirectWrite> is disabled 
# it's better to use different drives for temporary and destination directories.
TempDir=/mnt/data/Downloads/NZBget/tmp




Wichtig: Der Benutzer, unter welchem der Webserver (bzw. Lighttpd) läuft, benötigt Schreibrechte für den "NzbDir"-Ordner.
Der Benutzer, unter welchem Nzbget läuft benötigt Rechte um in die anderen Ordner schreiben zu dürfen. Wenn Nzbget als root läuft, sind die Rechte schon vorhanden.

Nach dem ändern der Einstellungen musst du Nzbget neustarten! Ich habe dir unten ein Init-Script angefügt mit dem das Starten/Stoppen/Neustarten ganz einfach ist.

Jetzt zu den Einstellungen im Webinterface:

ServerIp: 127.0.0.1
ServerPort: 6789
ServerPassword: password
ServerConfigFile: /etc/nzbget.conf   <- Eventuell anpassen
ServerConfigTemplate: /etc/nzbget.conf.example <- Eventuell anpassen
...
NzbDir: /mnt/data/NZBget/nzbs




Anschließend unten auf "Save". Jetzt sollte alles funktionieren


Nzbget Init-Script (/etc/init.d/nzbget)
#!/bin/sh

### BEGIN INIT INFO
# Provides:          nzbget
# Required-Start:    $remote_fs $syslog $local_fs $network
# Required-Stop:     $remote_fs $syslog $local_fs $network
# Default-Start:     2 3 4 5
# Default-Stop:      0 1 6
# Short-Description: Start the nzbget daemon.
### END INIT INFO

# chkconfig: 3 99 00

case "$1" in

start)
echo "Starting NZBGet."
/usr/local/bin/nzbget -D
;;

stop)
echo "Shutting down NZBGet."
/usr/local/bin/nzbget -Q
;;

*)
echo "Usage: $0 {start|stop}"
exit 1
esac
 
exit 0


Für die Nachbearbeitung der Dateien. (Paritäts Check und Entpacken
Die beiden Dateien
postprocess.sh

und
postprocess-example.conf

auch nach /etc/ kopieren.
Die
postprocess-example.conf

bearbeiten.
Im Webinterface
den ParCheck auf "yes" setzen
Bei "Postprocessing"
/etc/postprocess.sh

eintragen.
Letzte Änderung: 03 Aug 2011 10:07 von Per.

Aw: NZBGet 03 Aug 2011 14:50 #200

  • Julius
  • OFFLINE
  • Junior Boarder
  • Beiträge: 22
  • Karma: 1
Sehr schöne Anleitung!

Ich habe den benutzer "per" mit der Gruppe "per". Die Gruppenrechte sind 1000. Was bedeutet das? Und wie kann ich die Anpassen?


Dabei handelt es sich nicht um die Rechte, sondern um die ID der Gruppe!

Postprocessing funktioniert, oder?

Freut mich dass bei dir jetzt alles so gut läuft! Ich wünschte mehr Leute würde Nzbget verwenden, dann würde sich vielleicht jemand die Mühe machen ein Browser-Addon wie für Sabnzbd zu schreiben. Aber eigentlich wäre das eher optimal als notwendig.

Aw: NZBGet 03 Aug 2011 18:43 #201

  • Per
  • OFFLINE
  • Senior Boarder
  • Beiträge: 59
  • Karma: 2
Den Lorbeeren hast Du Dir verdient.

Postprocessing funktioniert super.

Wobei mir der Eintrag im Webinterface:
CONFIGURATION OF POSTPROCESSING-SCRIPT

noch nicht ganz klar ist.
Kommt bei
PostProcessConfigFile das rein: /etc/postprocess.sh ?

und bei
PostProcessConfigTemplate das: /etc/postprocess-example.conf ?


Im NZBGet Server habe ich das hinbekommen.
mit
/etc/postprocess.sh

Das scheint ja auch zu reichen. Wobei der erste Eintrag nur eine komfortable Einstellungmöglichkeit zu sein scheint.

Ich verstehe noch nicht wirklich die Zugriffsrechtevergabe.

Ich kann über das NZBGet Webinterface keine Veränderungen an der nzbget.conf speichern.
Jetzt habe ich die Datei von 0755 auf 0777 geändert, dann geht es. Es sollte aber eigentlich doch auch
mit der 0755 berechtigung gehen oder?
Das Webinterface wird vom Benutzer www-data gesteuert oder? Wie kann ich erreichen, dass 0755 ausreicht?
Letzte Änderung: 03 Aug 2011 18:49 von Per.

Aw: NZBGet 03 Aug 2011 18:55 #203

  • Julius
  • OFFLINE
  • Junior Boarder
  • Beiträge: 22
  • Karma: 1
Ich kann dir für Windows das Programm WinSCP empfehlen für Änderungen im Dateisystem (z.B. Rechte setzen) sowie für das Bearbeiten von Konfigurationsdateien.

Wenn du dort einen Rechtsklick auf einen Ordner oder eine Datei machst, kannst du sehr komfortabel die Rechte vergeben. Dann siehst du auch sofort, warum 755 nicht funktioniert: Nur der Eigentümer der Datei hat dann Schreibrechte für die Datei.
Also entweder erlaubst du anderen (also "others") in die Datei zu schreiben, z.B. durch 777 oder du änderst den Eigentümer der Datei auf "www-data"

chown www-data /etc/nzbget.conf


Ganz toll ist die Rechte-Vergabe auf Wikipedia erklärt: de.wikipedia.org/wiki/Unix-Dateirechte
Letzte Änderung: 03 Aug 2011 18:55 von Julius.

Aw: NZBGet 03 Aug 2011 18:58 #204

  • Per
  • OFFLINE
  • Senior Boarder
  • Beiträge: 59
  • Karma: 2
Danke!
Habe das bisher auch mit WinSCP gemacht.
Habe aber nur immer Haken gesetzt und den Rest nicht wirklich angeguckt.
Teilweise werden nämlich auch neue Ordner von NZBGet nur mit Leseberechtigung erstellt.
Dann kann ich heruntergaldene Sachen nicht verschieben oder löschen.
  • Seite:
  • 1
Ladezeit der Seite: 0.35 Sekunden
Copyright © 2009-2017 mein.homelinux.com

Creative Commons License