Banner

NFS vs. Samba

Geschrieben von: Christoph Winkler Dienstag, den 06. April 2010 um 22:27 Uhr

Nachdem ich NFS vollständig eingerichtet hatte wollte ich wissen, wie viel schneller NFS eigentlich ist.
Also habe ich einen kleinen "Kopier-Wettbewerb" veranstaltet. Verschoben habe ich ein 700mb großes Linux-ISO Image von meinem Homeserver zu meinem Laptop. Beide hingen dirket an einem 1000er Switch, haben aber beide nur 100er Netzwerkkarten. Nehmen wir einfach einmal an, dass Nautilus Recht hat. Die Dateioperationen wurden nicht parallel, sondern nacheinander gestartet und liefen nicht gleichzeitig ab.

 

Über Mailprovider und Mailserver

Geschrieben von: Christoph Winkler Samstag, den 27. März 2010 um 20:11 Uhr

In letzter Zeit habe ich mich in Richtung Linux vor allem mit Mailservern, Mailprovidern und dem zugehörigen Know-How beschäftigt. Meine Erfahrungen habe ich in einer Übersicht zusammengefasst, welche mittlerweile im Wiki verfügbar ist.

 

 

Logcheck - Logfiles überprüfen

Geschrieben von: Christoph Winkler Samstag, den 27. März 2010 um 19:51 Uhr

Da ich mich in letzter zeit stark mit dem Mailserver und der Sicherheit dieses Servers auseinander gesetzt habe, suchte ich nach ich etwas, was mir alle oder nur die wichtigsten Logs nach Errors und Problemen durchsucht und diese über den jetzt funktionierenden Mailserver zustellt.

Mit logcheck habe ich etwas gefunden, das mir genau diese Aufgabe erfüllt.

 

 

WebDAV mit Apache

Geschrieben von: Christoph Winkler Freitag, den 19. Februar 2010 um 18:55 Uhr

WebDAV ermöglicht es via Web Freigaben als einen Art Netzwerkfestplatte einzubinden und diese wie eine Festplatte/ einen lokalen Datenträger zu behandeln (schreiben/lesen/download/upload) und das Ganze natürlich Passwort geschützt. Solche Netzwerkfestplatten bekommt man bei 1&1, GMX und vielen weiteren Hostern.

WebDAV bietet den Vorteil, dass diese Dienste über Port 80 (normale Webseiten) laufen, also selbst von Schulen und öffentlichem Internet aus erreichbar sind. Außerdem bietet WebDAV bequemen Zugang via Browser oder Dateimanager und ist somit Plattform unabhängig.

 

Munin

Geschrieben von: Christoph Winkler Dienstag, den 16. Februar 2010 um 17:03 Uhr

Munin ist ein Monitoring-Tool, mit dem man mehrere Server und Rechner überwachen kann.Die Einsatzszenarien sind vielseitig: von der Rechnerparküberwachung bis zur Überwachung eines einzelnen Rechners.

Munin ist als Server-/Client Anwendung aufgebaut und generiert unter anderem solche Graphen (siehe unten), die bequem über den Webserver des Servers zu erreichen sind.

 

Nautilus: zweispaltige Ansicht

Geschrieben von: Christoph Winkler Dienstag, den 09. Februar 2010 um 18:38 Uhr

Wie Christoph Langner in seinem Blog beschrieben hat, kann man in Nautilus, dem Gnome Dateibrowser eine zweispaltige Ansicht, ähnlich wie bei Mac erreichen. [UPDATE] Seid längerem bietet Nautilus dieses Feature standardmäßig. Die zweispaltige Ansicht kann über [F3] hervorgerufen werden. [/UPDATE]

Features:

  • Per Mausklick lässt sich zwischen den beiden Seiten umschalten.
  • Für diese beide Seiten kann man eine geeignete Ansicht wählen.
  • Außerdem lassen sich Dateien ganz einfach von eine in die andere Hälfte schieben.
 

Gnome GlobalMenu

Geschrieben von: Christoph Winkler Montag, den 08. Februar 2010 um 22:12 Uhr

Viele werden diese Gnome "Erweiterung" bereits kennen. Diese ermöglicht es - ähnlich wie bei Mac - die obere Anwendungsleiste in das Panel aufzunehmen.
[UPDATE] Diese Funktion ist in Unity standardmäßig aktiviert. Diese Anleitung dient nur noch für ältere Ubuntu Versionen. [/UPDATE]

 

1. Softwarequelle hinzufügen

Dazu muss diese Paketquelle hinzugefügt werden:

deb http://ppa.launchpad.net/abhidg/ppa/ubuntu jaunty main
(Die Softwarequellen für neuere oder ältere Ubuntu Versionen z.B. Ubuntu Karmic Koala 9.10 findet man hier: ubuntuusers.de)
 

Domination: Risiko am PC spielen

Geschrieben von: Christoph Winkler Freitag, den 29. Januar 2010 um 17:29 Uhr

Wer kennt das Strategiespiel Risiko nicht? Natürlich gibt es das auch für den PC und das Beste: auch für Linux, dank Java. Das Game hört auf den Namen Domination und ist frei erhältlich.
Um das Spiel zu installieren benötigt man Java und natürlich den Installer. Diesen kann man hier herunterladen. Domination erlaubt sogar Netzwerkspiele und hat eine große Auswahl an Karten und Missionen. Selbst die "Bots" sind relativ gut und am Anfang kaum zu besiegen.

 

Seite 5 von 6

«StartZurück123456WeiterEnde»

Anmelden

Suche

Neuste Kommentare

RSS
Copyright © 2009-2017 mein.homelinux.com

Creative Commons License